Wieder bessere Aussichten für die Landwirtschaft

Donnerstag, 24. August 2017

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Anlässlich des Besuchs von Liviu Dragnea zusammen mit Landwirtschaftsminister Petre Daea in Călăraşi sagte der PSD-Chef, dass 2017 trotz der Dürre ein gutes Landwirtschaftsjahr ist. Bei der Getreideernte (Weizen, Gerste) hätte man mehr als 10 Millionen Tonnen eingefahren und bei Raps 1,7 Millionen Tonnen. Das sei auch darauf zurückzuführen, dass die Subventionen (2,7 Milliarden Euro, davon 2,2 Milliarden von der EU) rechtzeitig ausgezahlt wurden. Die jetzt anstehenden Subventionen sollen schon ab dem 16. Oktober ausgezahlt werden. Was die Dürre in der Westlichen Tiefebene betrifft, werden die Schäden geschätzt. Es könne Entschädigung von der Regierung geben. Innerhalb eines Monats wird das Rumänische Handelshaus gegründet, eine staatliche Gesellschaft, die den Export von landwirtschaftlichen und tierischen Produkten betreiben wird.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 24.08 2017, 20:33
Wenn der Import höher als der Export ist,muß man dann noch extra eine Institurion schaffen?Sind tierische Produkte keine landwirtschaftlichen Produkte?

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*