Wieder in die Vergangenheit

ADJ setzt die Seminarreihe für Schüler „Leben im Mittelalter“ fort

Dienstag, 19. Februar 2013

In der Kachelwerkstatt von Michael Henning.

Die Siegergruppe „The Racers“ bei der Preisverleihung mit dem eigenen Wappen im Hintergrund. Fotos: Andrey Kolobov

Hermannstadt - Die Brukenthal-Schüler, die im Dezember eine Zeitreise ins Mittelalter unternommen und überlebt hatten (ADZ vom 18. Dezember), gaben die Nachricht über ihren spannenden Trip weiter. Am vergangenen Wochenende wagten sich weitere 19 Schülerinnen und Schüler der sechsten und siebten Klassen des Brukenthalgymnasiums das „Leben im Mittelalter“ in Michelsberg/Cisnădioara zu erforschen.

Die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Jugendorganisationen (ADJ) bereitete das weitere Wochenende in der Reihe „Leben im Mittelalter“ vor. Die Organisatoren stellten diesmal ein ganz neues Programm zusammen, sodass auch einige bereits erfahrene „Mittelalterforscher“ dabei sein konnten, ohne sich zu langweilen. Die selbstverständliche Besichtigung der Michelsberger Burg gehörte auch dieses Mal dazu. Sie diente der Vertiefung des Gelernten über die mittelalterlichen Baustile.

Der Besuch der Kachelwerkstatt von Michael Henning erlaubte den Teilnehmern einen Einblick in den langwierigen und arbeitsaufwändigen Entstehungsprozess eines echten siebenbürgischen Kachelofens. Bei einem Volkstanzworkshop schwangen die Schüler das Tanzbein. Sodann versuchten sie sich im Beruf des Papiermachers und lernten das Schönschreiben mit der deutschen Sütterlinschrift. Mit ausgestreckter Zunge und Schweißperlen im Gesicht sorgten einige für eine fast perfekte Kalligrafie. Bei allen Aktivitäten wetteiferten die Teilnehmergruppen miteinander um das beste Ergebnis. Die Sieger bekamen am Ende der Veranstaltung kleine Erinnerungspreise.

Das größte Problem dieses Seminars stellte die Nachtruhe beziehungsweise deren versuchte Sabotage durch die Teilnehmer dar. Wenn es nach den Kindern ginge, hätte es an diesem Wochenende keine Nacht gegeben. Trotz dieses Missverständnisses zwischen den Organisatoren und Schülern fragten viele am Ende nach, wann der nächste Ausflug ins Mittelalter stattfindet. Eine Fortsetzung wird also folgen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*