Wieder Mandeln und Glühwein am Großen Ring

Der langlebigste Weihnachtsmarkt in Rumänien feiert heuer sein zehntes Jubiläum

Mittwoch, 23. November 2016

Die Jubiläumsauflage zieht mit einer winterlichen Kulisse, über 80 Verkaufsständen und einem reichhaltigen Programm an.

Das Karussell ist bei den Kindern sehr beliebt.

Der Weihnachtsmarkt ist auch tagsüber gut besucht.
Fotos: Vlad Popa

Hermannstadt – Wieder duftet es auf dem Hermannstädter Großen Ring/Pia]a Mare nach Süßigkeiten, gerösteten Mandeln, Glühwein und anderen Leckerbissen, es herrscht reges Treiben an den zig Verkaufsständen. Die zehnte Auflage des Weihnachtsmarktes begann vergangenen Freitag mit dem offiziellen Einschalten der Weihnachtsbeleuchtung. Wie in den vergangenen Jahren bedeckt ein Lichterzelt den mittleren Teil des Hauptplatzes und ein ganzer Tannenwald, der all-abendlich auf die umliegenden Gebäude ausgestrahlt wird, schafft eine winterliche Kulisse. Barbara Schöfnagel, die den Weihnachtsmarkt vor zehn Jahren, in ihrer damaligen Eigenschaft als Sozialattachée der Österreichischen Botschaft in Bukarest ins Leben rief, war auch anlässlich der zehnjährigen Jubiläumsauflage auf der Bühne am Großen Ring anwesend. „Vor zehn Jahren habe ich gemeinsam mit dem damaligen Bürgermeister, Klaus Johannis, den Hermannstädter Weihnachtsmarkt eröffnet. Ich wünsche Ihnen nun und in den kommenden Jahren viel Freude und viel Spaß auf dem Hermannstädter Weihnachtsmarkt“, so Barbara Schöfnagel in ihrer kurzen Ansprache. Die Vizebürgermeisterin Corina Bokor schloss sich an und wünschte den Hermannstädtern und den Gästen von außerhalb, in ihrem und im Namen der Bürgermeisterin Astrid Fodor, schöne und gesegnete Feiertage.
Abgesehen von den Verkaufsständen, an denen von Weihnachtsdekorationen, Tassen, Schmuck über Süßigkeiten, Wollsocken und bis hin zu Glühwein und Co. schier alles im Verkauf steht, was mit Weihnachten zu tun hat, zieht der Weihnachtsmarkt auch mit seinem Programm für Groß und Klein an. Die Kinder füllen täglich die Werkstatt des Weihnachtsmannes, basteln Weihnachtsdekorationen und backen Kekse oder können auf dem Karussell und den anderen Attraktionen fahren. Für die Erwachsenen werden an den Wochenenden Konzerte auf der Bühne vor der katholischen Kirche geboten.
Den Weihnachtsmarkt organisiert der Verein Events for Tourism mit der finanziellen Unterstützung des Hermannstädter Stadtrates über die Kulturagenda des Bürgermeisteramtes.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*