Wieder mehr Kerzen auf Gräbern

Kerzenspende aus der Steiermark für berglanddeutsche Gräber

Donnerstag, 02. November 2017

Reschitza – Dr. Herwig Brandstetter, ein treuer und konsequent agierender Freund des Banater Berglands, hat auch in diesem Jahr dafür gesorgt, dass zu Allerheiligen und Allerseelen auf den Gräbern der Friedhöfe der deutschen Ortschaften des Banater Berglands mehr Kerzen angezündet werden können.

Seit 2003 erinnert der pensionierte ehemalige Verwalter der steirischen Wirtschaftskammer in Graz immer wieder mit seiner Initiative daran, dass der Totengedenktag auch ein Tag der Heimatverbundenheit sein soll – und dafür unterstützt er das Demokratische Forum der Banater Berglanddeutschen (DFBB), das wiederum von Jugendlichen unterstützt wird, die die gespendeten Kerzen auf die Friedhöfe bringen.

Inzwischen hat das Ehrenmitglied des Kultur- und Erwachsenenbildungsvereins „Deutsche Vortragsreihe Reschitza“ die Firma „Drauch“ aus Hausmannstätten (die Kerzen der Marke „Jeka“ erzeugt) zehnmal motiviert, Spenden roter Kerzen ins Banater Bergland zu versenden, die von den Jugendlichen der DFBB-Ortsforen aus Bokschan, Dognatschka, Ferdinandsberg/Oțelu Roșu, Deutsch-/Montan-Saska, Steierdorf und Reschitza (auf dem Bergfriedhof Nr.2-3) aufgestellt und angezündet werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*