Wiederaufnahme der Arbeiten am Flughafen

Dienstag, 24. Juli 2018

Kronstadt – Nach dem Bau der Flugpiste wurden die Arbeiten am zukünftigen Kronstädter Flughafen 2014 aus Mangel an den nötigen Genehmigungen und der Finanzierung eingestellt. 2016 nahm sich dem Projekt der neugewählte Vorsitzende des Kronstädter Kreisrates Adrian Veştea an und erklärte dieses zu seinem wichtigsten Vorhaben während seines Mandates.

Am Freitag, dem 20. Juli 2018, wurde nun in seiner Anwesenheit die Baustelle eröffnet, die die Rollbahnen errichten soll. Mit diesen Arbeiten wurde die Bukares-ter Firma SC PORR Construct SRL beauftragt, wofür der Kreisrat mit 25,5 Millionen Lei und 5,05 Millionen Lei Mehrwertsteuer aufkommen muss. In der neuen Etappe müssen die Rollbahn Alfa in Länge von 200 m und einer Breite von 23 m, die Plattform für den Ein- und Ausstieg der Fluggäste von 135m/145 m und die Einstellplätze von drei Fluggeräten mit einer Spannweite der Flügel von 36 m gebaut werden. Diese sollen innerhalb von 116 Tagen, nachdem der Beschluß des Baubeginns erteilt worden ist, errichtet werden.

Weitere Arbeiten wie Zufahrtswege, Feuerwehrhaus, Energiegebäude u.a. sollen anschließend vertraglich an andere Bauunternehmen erteilt werden. Die Anträge für Genehmigungen bezüglich Grenzpolizei, Zoll, Rumänischer Informationsdienst (SRI), die anderen erforderlichen staatlichen Strukturen wurden eingereicht und warten auf Genehmigung. Erst dann kann an das Projekt und Architektur des Terminals geschritten werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*