Wiederaufnahme von Ausschreibungen

Betroffen sind Schulen, Straßen und Bausubstanz der Altstadt

Sonntag, 13. Mai 2018

Hermannstadt – Eine Reihe Ausschreibungsverfahren wiederholt das Bürgermeisteramt Hermannstadt/Sibiu mangels fristgerecht eingereichter Angebote oder aufgrund der eingereichten Angebote, die den Ausschreibungskriterien nicht entsprochen haben. Beim Kapitel Arbeiten sind hiervon betroffen: die Erweiterung der I.L.-Caragiale-Schule und der N. Iorga-Schule, die Kapitalreparaturen in der Gegend der Ștefan-cel-Mare-Straße, die Erneuerung des Daches der Immobilie in der Patrioților-Straße 2, bei der das Ausschreibungsverfahren bereits zwei Mal gestoppt wurde und sogar die Einrichtung der öffentlichen Toilette und des Baby-Hauses im Erlenpark/Parcul Sub Arini. Was die Projektierungsarbeiten anbelangt, werden die Ausschreibungsverfahren wiederholt für das Projekt zur energetischen Verbesserung der Gymnasialschule Nr. 1, jenes zur Modernisierung der Straßen Macului, Poiana Sibiului, Lăcătușilor, Litovoi – Tălmăcel-Racord, die technischen Expertisen für die Wehrmauern im Bereich der Lügenbrücke und der Sagstiege und der Einrichtung des Fahrradkorridors zwischen dem Strandviertel und der Altstadt sowie dem Erlenpark.

Alle Ausschreibungsverfahren werden erneut aufgenommen, entweder über das SICAP (das vormalige elektronische Ausschreibungssystem SEAP) oder die Internetseite der Stadtverwaltung www.sibiu.ro.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*