Wienerberger baut vierte Ziegelfabrik in Rumänien

22 Millionen Euro Investition in Jassy / Bauwirtschaft hat hohes Potenzial

Mittwoch, 25. Januar 2012

Bukarest (ADZ) - Der österreichische Ziegelproduzent Wienerberger will eine weitere Fabrik in Rumänien bauen und zwar geht es diesmal um eine Greenfield-Investition im Kreis Jassy/Iaşi. Dafür sollen rund 22 Millionen Euro investiert werden.
Trotz derzeit ungünstiger Marktlage sehe Wienerberger – wegen des hohen Bedarfs an Neubauten – Rumänien als einen ganz besonders interessanten Markt mit hohem mittel- und langfristigen Wachstumspotenzial, hieß es in einer Unternehmensmeldung. Derzeit bemühe sich der Konzern um die letzte Genehmigungen, um dann mit dem eigentlichen Bau der Ziegelfabrik zu starten. Im vergangenen Jahr 2011 hatte Wienerberger auf einer öffentlichen Ausschreibung 41 Hektar im Kreis Iaşi für dieses Projekt auf Grüner Wiese mit dem besten Preisgebot erworben.

Das Wachstumspotenzial der Bauwirtschaft in Rumänien bleibe weiterhin attraktiv für Investoren, sodass Wienerberger auch weiterhin beachtliche Mittel für die lokalen Aktivitäten bereitstellen werde, betonte Mihaela Chelu, Mitglied im Verwaltungsrat von Wienerberger Romania.
Der weltweit größte Produzent von Ziegel- und Dachziegelsystemen Wienerberger kam 1998 nach Rumänien und investierte bislang insgesamt mehr als 75 Millionen Euro in den Bau von drei Ziegelfabriken: eine in Gura Ocniţei, Kreis Dâmboviţa, eine in Hermannstadt/Sibiu und die dritte in Tritenii des Jos, Kreis Cluj.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*