Wilhelm-Geiger-Preis verliehen

Freitag, 05. Juni 2015

Raul Mihai Petreanu, Mihai Alexandru Barb, Ştefan Cotenescu und Lorand Fabian (v.l.n.r.) vor der Brukenthalschule.
Foto: Geiger

Hermannstadt – Bereits zum neunten Mal wurde vergangenen Freitag der Wilhelm-Geiger-Förderpreis an der Brukenthalschule verliehen. Die Auszeichnung prämiert jährlich die drei besten Absolventen der deutschsprachigen Schule in Hermannstadt/Sibiu.

Heuer nahmen den Förderpreis die Zwölftklässler Ştefan Cotenescu (Mittelnote 9,97), Raul Mihai Petreanu (Mittelnote 9,88) und Mihai Alexandru Barb (Mittelnote 9,87) feierlich entgegen. Die Preisträger durften sich über Geldpreise im Gesamtwert von 1.750 Euro freuen und haben darüber hinaus die Möglichkeit, ein Praktikum beim Unternehmen „Geiger“ in Rumänien oder Deutschland zu absolvieren.

„Mit dieser Auszeichnung unterstützen wir junge, begabte und motivierte Schüler und wollen ihnen gleichzeitig für ihre besonderen schulischen Leistungen eine Anerkennung aussprechen.“ erklärte Lorand Fabian, der Geschäftsführer der Geiger Group Romania. Der Förderpreis soll für die Absolventen ein Ansporn sein, auch in Zukunft motiviert und tatkräftig an neue Aufgaben heranzutreten.

Erstmals wurde der Förderpreis 1997 in Deutschland verliehen, als sich der Geburtstag des Firmengründers, Wilhelm Geiger, zum 100. Mal jährte. Aufgrund des engen Verhältnisses der Unternehmensgruppe zu Hermannstadt wurde diese Tradition 2007 auch auf Rumänien ausgeweitet.
Bereits seit den 90er Jahren realisiert Geiger in Rumänien komplexe Projekte im Bereich Tief- und Straßenbau, Hochbau und Umwelttechnik. Mit zahlreichen Kies- und Betonwerken sorgt das Unternehmen für hochwertige Baustoffe. Die Geiger Group Romania, mit Sitz in Bukarest und Niederlassungen in Hermannstadt, Neumarkt/Târgu Mureş und Jassy/Iaşi ist ein Tochterunternehmen der deutschen Unternehmensgruppe „Geiger“, welche rund 1.900 Mitarbeiter beschäftigt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*