Willkommene Informationen für die jeweilige Gemeinschaft

Neue Publikationen der Heimatortsgemeinschaften erschienen zu Pfingsten in Deutschland... wegen Poststreik mit großer Verspätung eingetroffen (II)

Samstag, 11. Juli 2015

Nur drei Publikationen der Heimatortsgemeinschaften in Deutschland – Brenndorf, Heldsdorf, Tartlau –, die zu Pfingsten erschienen, und  die wegen des nun seit einem Monat ausgerufenen Streiks bei der Bundespost in unserer Redaktion eingetroffen waren, konnten wir  in unserer  Ausgabe vom 18. Juni l.J. vorstellen. Somit bitten wir unsere Leser, sowie auch die jeweiligen Redaktionen der Heimatblätter, um Verständnis. Sollten diese Pfingstausgaben doch noch eintreffen, werden wir auch auf deren Inhalt eingehen. Auch bitten wir die Herausgeber dieser Publikationen in Zukunft diese uns auf die neue Anschrift der Redaktion zu senden, die sich nun im gleichen Gebäude mit dem Kronstädter Kreis- und Ortsforum befindet.

„Honigberger Heimatbrief“
(29. Ausgabe, Pfingsten 2015)

Die inhaltsreiche Ausgabe, die uns nicht aus Deutschland zugeschickt wurde, sondern die wir von der hiesigen Kirchengemeinde erhielten, ist  den 30 Jahren Honigberger Heimatbrief gewidmet.  Der Vorstand der Honigberger Nachbarschaft in Deutschland  hatte 1985 den Heimatbrief als eigene Publikation ins Leben gerufen. Er erschien bisher regelmäßig einmal im Jahr zu Pfingsten, mit Ausnahme  der Ausgabe 1990/1991.  „Sinn und Zweck des Heimatbriefes war, die Dorfgemeinschaft sowie Kultur auch aus der Ferne aufrecht zu erhalten und die Honigberger über das zurückgelassene Heimatdorf zu informieren. Des weiteren sollten hilfreiche Alltagsinformationen und Berichte zum Leben in Deutschland vielen Honigbergern Starthilfe geben“, heißt es im Vorwort, das im Auftrag des Vorstandes diese neuste  Ausgabe einleitet. Auch wird auf die drucktechnische Umwandlung, die seither stattgefunden hat und alle Printmedien mitmachten, hingewiesen.

Auf den Umschlagseiten dieser Ausgabe sind die Titelblätter aller bisherigen Ausgaben reproduziert worden. Die 84 Seiten umfassende neuste Publikation ist vielseitig und ansprechend gestaltet. Nach dem Vorwort wird der Tätigkeitsbericht  des Vorstandes der Honigberger Nachbarschaft veröffentlicht, der  beim 17. Honigberger Heimattreffen  in Rothenburg o.d. Tauber am 11. Oktober 2014 von Nachbarmutter Anneliese  Madlo präsentiert wurde. Bei diesem Anlass wurde auch der neue Vorstand gewählt. Anneliese Madlo  führt diesen nach ihrer  Wiederwahl weiterhin an. Auch von unserer Seite  einen herzlichen Glückwunsch dazu. Weiter sind der Kassenbericht,  Berichte aus Deutschland  zu dem Treffen, das Grußwort von Anneliese Madlo und jenes des Presbyteriums von Honigberg, die Andacht von Pfarrerin  Katharina Winkler zu lesen.  Die Illustrationen von dem Treffen wie auch die Berichte  sind sehr ansprechend. Ausführlich ist auch der Bericht und die Fotos von der Beteiligung der Honigberger Nachbarschaft an dem Heimattag in Dinkelsbühl.

Aus der Heimat berichtet über den diesjährigen Richt- und Sitttag Kirchenkuratorin Erika Popescu. Sie geht auf Geleistetes und Vorhaben in der Kirchengemeinde ein. Rückblickend auf das vorjährige Begegnungsfest in Honigberg schreibt Isabelle Ilica Popescu ihre Eindrücke nieder. Ebenfalls aus Honigberg sind weitere Berichte   über Kirchenkuratorin Erika Popescu und dem Gemeindeleben, über die Konzertreise des Kirchenchores nach Bukarest, über die Muttertagsfeier und Konfirmation im Vorjahr, über das Bestehen seit zehn Jahren der Orgelbauschule und -werkstatt, dem internationalen Kongress der Orgelbauer u.a. in der Ausgabe enthalten. Die zahlreichen Familieninformationen, zum Teil reich illustriert, die  Zuschriften an das Redaktionsteam runden diese gelungene Jubiläumsausgabe ab.  Den Mitarbeitern der Redaktion des Heimatbriefes  bestehend aus Adelheid Teil, Gudrun Kloos, Karla Kuhn, Reinhard Nussbächer soll somit volle Anerkennung ausgesprochen werden.
 
(Fortsetzung folgt, bedingt vom Eintreffen weiterer HOG-Publikationen) 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*