Winterzauber in der Innenstadt von Temeswar

Christkindlmarkt erwartet Besucher bis Anfang Januar

Dienstag, 06. Dezember 2016

Der Weihnachtsmarkt wurde zum zehnten Mal in Temeswar eröffnet.
Foto: Zoltán Pázmány

Temeswar - Lichterketten und –vorhänge, LED-Eiszapfen, die im Dunkeln funkeln, wurden am Nachmittag des 1. Dezember vom Temeswarer Bürgermeister, Nicolae Robu, festlich eingeschaltet. Der Weihnachtsmarkt in der Innenstadt von Temeswar wurde in diesem Jahr zum zehnten Mal eröffnet. Auch diesmal erstrecken sich die Holzhäuschen entlang der Fußgängerzone am Opernplatz und bieten hier Geschenkideen und kleine Köstlichkeiten an. Vom klassischen Tannenbaumschmuck bis zu handgefertigtem Spielzeug, Dekorationen und Accessoires ist alles dabei. Glühwein, geröstete Maronen und Stände mit Naschwerk wirken wie ein Magnet auf die Marktbesucher. Für Feinschmecker werden Fleischzubereitungen vom Grill und Würstchen auf dem Parkplatz vor dem Modex-Modehaus angeboten.  Für die kleinen Besucher des Christkindlmarktes ist die Innenstadt ein „Winter-Wunderland“ geworden: In der „Werkstatt des Weihnachtsmanns“ wird gebastelt, um die 16 Meter hohe Tanne (im Bild) werden Weihnachtslieder gesungen und auf der Bühne vor der Staatsoper finden Konzerte statt. Am 9. Dezember ist Musik der Minderheiten angesagt: Ab 17 Uhr wird der Jugend- und Trachtenverein „Banater Rosma-rein“ u.a. auftreten. Ein Karussell rundet die Weihnachtsstimmung ab und der Weihnachtsmann höchstpersönlich wird auch in diesem Jahr Kinderwünsche erfüllen und Geschenke verteilen.  Der Weihnachtsmarkt in der Innenstadt von Temeswar bleibt bis zum 8. Januar 2017 offen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*