Wir wollen Radwege, Temeswar!

„Verde pentru Biciclete” veranstaltet Radeltour

Freitag, 03. Mai 2019

Kein Wunder, dass sich die Temeswarer Radfahrergemeinschaft für eine bessere Velo-Infrastruktur stark macht: Der neu eingerichtete Radweg an der Arieş-Straße entstand im Nu durch das Ziehen einer weißen Linie auf dem Asphalt.

Temeswar – Am Samstag ist es wieder soweit: Der Förderverein „Verde pentru Biciclete“ veranstaltet seine Frühlingsradeltour und dies bereits zum elften Mal. Die Tour startet um 18.30 Uhr von der Timco-Plattform in der Circumvala]iunii-Straße in Temeswar/Timişoara.

„Wir wollen Radwege, Temeswar!“: Der Aufruf der diesjährigen Frühlingsradeltour braucht keinerlei zusätzliche Erklärungen. Obwohl in der Stadt an der Bega die Zahl der Radfahrer bedeutend ist, steht Temeswar im Bereich Radinfrastruktur offensichtlich nicht sehr gut da. „Die Velo-Infrastruktur ist längst keine Modeerscheinung mehr, sondern eine Notwendigkeit für die Tausende von Temeswarern, die sich täglich fürs Rad als Fortbewegungsmittel entscheiden“, sagt Ana Munteanu, Programmmanagerin bei „Verde pentru Biciclete“. „Die Ära der Asphalt-Streifen muss ein Ende nehmen, wir müssen uns an Experten wenden und damit aufhören, die Dinge nach Gutdünken zu verrichten“, fügt sie hinzu. Mit den Radtouren, die „Verde pentru Biciclete“ hin und wieder veranstaltet, möchte der Verein ein Zeichen setzen und sich für die Einrichtung von professionellen Radwegen stark machen, die über das einfache Ziehen einer weißen Linie auf dem Asphalt hinausgehen. Mit dem diesjährigen Frühlingsradeln feiert der Förderverein zugleich sein elfjähriges Jubiläum.

Um 18 Uhr ist das große Treffen von Temeswars Radfahrergemeinschaft angesetzt. Am Haus von „Verde pentru Biciclete“ auf der Timco-Plattform können Interessierte ihr Rad von den Mitarbeitern des Unternehmens „Ciclocurier“ nochmals überprüfen lassen, bevor die Tour um 18.30 Uhr startet. Die Trasse führt durch die Jiul-Unterführung über den Republicii- und Regele-Ferdinand-I-Boulevard, anschließend über den Brâncoveanu-Boulevard, die C.Porumbescu-Straße und den Vasile-Pârvan-Boulevard, die Michelangelo-Unterführung, entlang der Nistrului-Uferstraße über die Decebal-Brücke bis hin zur Mărăşti-Straße und weiter über die Calea Torontalului, den Cetăţii-Boulevard und über die Gheorghe-Lazăr-Straße bis zum Domplatz/Piaţa Unirii, wo sich die Endstation der Frühlingsradeltour befindet. Am Domplatz werden die Bürger zu einem Open-Air-Konzert mit Mihail erwartet.

An der Radeltour darf jeder teilnehmen, allerdings müssen Kinder unter 14 in Begleitung eines Erwachsenen kommen. Die Tour begleiten Teams der Verkehrspolizei und Gendarmerie sowie ein privater Krankenwagen. Der Verein bittet die Temeswarer Autofahrer, Nachsicht mit den Radfahrern zu haben, die sich zwischen 18.30 und 19.45 Uhr am Frühlingsradeln beteiligen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*