Wirtschaft legt 2015 um 3,7 Prozent zu

BIP der Europäischen Union wächst um 1,8 Prozent

Samstag, 13. Februar 2016

Im letzten Quartal 2015 wuchs die Wirtschaftsleistung um 1,1 Prozent gegenüber dem Vorquartal.
Grafik: INS

Bukarest (ADZ) - Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) Rumäniens ist im vergangenen Jahr um 3,7 Prozent gewachsen. Dies  kündigte das Nationale Statistikamt (INS) am Freitagmorgen in einer ersten Schätzung an. Im letzten Quartal des vergangenen Jahres legte die Wirtschaftsleistung gegenüber dem Vorquartal um 1,1 Prozent zu, während das BIP über die letzten drei Monate 2015 gegenüber dem vierten Quartal 2014 um 3,8 Prozent höher lag. INS kündigte weiter leichte Bereinigungen der Wachstumszahlen in den einzelnen Quartalen des vergangenen Jahres an. Das Jahreswachstum der rumänischen Wirtschaft lag leicht höher als die letzte Schätzung der Europäischen Kommission und verzeichnete das höchste Wachstumstempo seit Ausbruch der Wirtschaftskrise vor rund sieben Jahren. Aus den Daten des Statistikamts geht aber ebenfalls hervor, dass erst Anfang 2015 das BIP den Höchstwert aus dem Sommer 2008 wieder überschritten hat. Ebenfalls am Freitag kündigte das europäische Statistikamt Euro-stat in einer ersten Schnellschätzung Wachstumszahlen für das vergangene Jahr an. Demnach hat die Wirtschaftsleistung der 28 EU-Staaten um 1,8 Prozent zugelegt, während der Euroraum um lediglich 1,5 Prozent zulegte.

Kommentare zu diesem Artikel

giftschlange, 14.02 2016, 12:56
Dies zeigt ,dass die Regierung Ponta,während ihrer Amtszeit,die richtigen wirtschaftlichen Maßnahmen,gegen den Willen der PNL/PDL-Truppe und von Ioannis,getroffen hat.Wollen wir hoffen,dass die von Ioannis eingesetzte Technokraten-Regierung,diese positive Entwicklung ,durch entsprechende Arbeit fortsetzen wird.

.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*