Wirtschaftswissenschaftler mit Berufspraktika

Freitag, 09. Oktober 2015

Temeswar - Wer schon Nutznießer eines EU-Programms war, der darf sich für das neueste Projekt zur Karriereförderung der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften an der Temeswarer West-Universität nicht mehr melden. Das ist so ziemlich die einzige Hiobsbotschaft für die Studenten des zweiten Jahrgangs von Mittwoch. Der Dekan, Ovidiu Megan, hatte die Botschaft ausgesprochen, aber vielen anderen Mut gemacht, sich für das Projekt „Karriere-GPS“ zu melden. Über Partnerschaften der Uni mit öffentlichen Institutionen bzw. Privatunternehmen können Studenten aus allen Fachausrichtungen der Fakultät Praktika ableisten. Möglich ist dies in den Monaten Oktober und November – bis Dezember muss der EU-finanzierte Praktika-Zyklus abgeschlossen sein. 170 Studenten, deren Praktika mit 900 Lei subventioniert werden, können an der Fortbildung teilnehmen. Die schulischen Leistungen aus dem 1. Studienjahr sowie ein Motivationsschreiben bilden die Auswahlkriterien, sollte die Zahl der Interessenten höher liegen, als die Zahl der verfügbaren Plätze. Für das Mittwochnachmittag vorgestellte Projekt können sich Studenten nur noch bis zum 10. Oktober melden. Nach dem Abschluss stehen 55 Prämien in Höhe von insgesamt 115.000 Euro an.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*