Wissenschaftlicher Dialog- und Lesekreis

Donnerstag, 08. Oktober 2015

Hermannstadt – Am heutigen Freitag startet an der Evangelische Akademie Siebenbürgen (EAS) in Neppendorf/Turnişor der Wissenschaftliche Dialog- und Lesekreis (WDK) des Wintersemesters 2015-16. Zum Auftakt des Dialogkreises wird ab 18 Uhr der Dipl.-Päd. Karl-Heinz Aschenbrenner zum Thema „Möglichkeiten und Grenzen einer Erziehung zur Mehrsprachigkeit“ sprechen. In der kommenden Woche, am 15. Oktober, übernimmt dann Manuel Stübecke die Moderation der Lesekreis-Auftaktveranstaltung „Von Pestalozzi bis zum High Tech-Unterricht – Pädagogik als Zukunftsgestaltung und ihre Vordenker“. Im Sommersemester 2015 fand erstmalig der Studentische Dialogkreis statt. Daraus ist nun der Wissenschaftliche Dialog- und Lesekreis geworden, welcher in Kooperation mit der Abteilung der deutschsprachigen Grund- und Vorschulpädagogik am Departement für Privates Recht und Erziehungswissenschaften der Lucian Blaga-Universität Hermannstadt/Sibiu veranstaltet wird. Jede Woche werden junge Akademiker über eines ihrer Schwerpunktthemen referieren. Diese können laufende Forschungsvorhaben oder auch bereits abgeschlossene Projekte sein. Im Anschluss an die Vorträge geht es in die Diskussion. In der Regel findet der WDK donnerstags ab 18 Uhr in den Räumlichkeiten der Evangelischen Akademie Siebenbürgen in der Livezii-Straße 55 in Neppendorf statt. Änderungen zu Zeit und Ort sind im Programm, welches auf der Internetseite der EAS abrufbar ist, angegeben. Die Einladung ist offen und selbstverständlich nicht auf junge Akademiker beschränkt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*