Wissenswertes über die Banater Berglanddeutschen

Zu Waldemar Günter König, Karl Ludwig Lupșiasca, Erwin Josef Țigla (Hrsg.). Die Banater Berglanddeutschen: ein Handbuch, Banatul-Montan-Verlag Reschitza 2018

Mittwoch, 24. April 2019

Im Reschitzaer Kultur- und Erwachsenenbildungsverein "Deutsche Vortragsreihe Reschitza" wird nichts ausgelassen und auch nichts vergessen, was Traditionen und Kultur der Banater Berglanddeutschen aufrechterhalten und für alle, die hier oder verstreut in der Welt leben, vor allem aber für  die zukünftige Generationen weitergeben können. In diesem Sinne muss auch dem vom  deutschen Kulturverein, unter Leitung von Erwin Josef Țigla, kürzlich herausgebrachten Handbuch über die Banater Berglanddeutschen eine gewisse Bedeutung beigemessen werden. Es ist wahrlich derzeit hierzulande kein leichtes Unternehmen, alles über eine nun kleine deutsche Gemeinschaft unter einen Hut zu bringen, für ein einheimisches aber auch ein Leserpublikum aus dem Ausland. Die Veröffentlichung- Es ist gemäß des großen Publikumsinteresses die dritte ergänzte Auflage seit 2009 als 93. Buch des vorgenannten Kulturvereins- kam mit großzügiger Unterstützung der rumänischen Regierung, dessen Departements für interethnische Beziehungen, und des Landes Kärnten (Österreich) zustande- ergänzt das Grundwissen um die Banater Berglanddeutschen in allen Bereichen. Als Nachschlagewerk bietet es auf 429 Seiten nicht nur einen Einblick sondern eine wertvolle Synthese. Erstens bringt das Buch in deutscher Sprache einen Querschnitt durch die drei Jahrhunderte der Geschichte der Banater Berglanddeutschen, von der Ansiedlung bis in die heutige Zeit. Es gab viele, hier nicht genannte Mitarbeiter, die durch ihre Forschungen, durch das Sammeln von Daten, durch eigene Beiträge das Zusammenstellen eines solchen Handbuches  ermöglicht haben. Wissenswertes, Relevantes aber auch viele neue Informationen, mit denen immer wieder Lücken geschlossen, Daten vervollständigt werden,  hat das Autoren- und Herausgeber-Trio zusammengetragen.

Zu lesen sind hier grundsätzliche Daten über die Ansiedlung der Deutschen im Banater Bergland, das wirtschaftliche Werden, über Traditionen und Kultur dieser Gemeinschaft. Statistiken und Zeittafeln erleichtern die Zusammenfassung vonj Daten aus 300 Jahren. Eine langzeitige und schwierige Teamarbeit steht dem im Banatul-Montan-Verlag Reschitza 2018 erschienenen Buch zugrunde. Zwei der Koautoren,  Waldemar Günter König und Karl Ludwig Lupșiasca, sind unterdessen, 2016 bzw. 2018, beide auf eine tragische Art verstorben. Ihrer Fachkenntnis und der akribischen Arbeit sind viele der nun fast hundert Buchveröffentlichungen des Reschitzaer Kultur- und Erwachsenenbildungsvereins zu verdanken.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*