Wo schwimmen nun Kinder und Rentner?

Agrement-Freizeitkomplex soll vermietet werden

Dienstag, 27. Oktober 2015

Kronstadt - Der Freizeitkomplex „Agrement“ soll auf Grund der nach einer Kontrolle vorgebrachten Empfehlungen des Rechnungshofes künftig vermietet werden. Der Komplex verfügt unter anderen über ein Schwimmbad, Sauna, Fitness-Saal, Bowling-Arena und eine Bar. Bisher wird er von der GmbH „Consilprest“ verwaltet, die bekanntlich dem Kreisrat Kronstadt/Braşov unterordnet ist. Der am Fuße der Zinne gelegene und nach 1989 errichtete Gebäudekomplex wird auf 1,8 Millionen Euro geschätzt. Hinzu kommt der Wert des 7.519 Quadratmeter großen Grundstückes. Laut Schätzungen des Bürgermeisteramtes Kronstadt liegt dieser bei 894.000 Euro (119 Euro/Quadratmeter). Bei der Ausschreibung des zukünftigen Miet- oder Pachtvertrags soll von einer Mindestmiete von 72.088 Euro pro Jahr ausgegangen werden, wobei der Vertrag, auf Wunsch des Kreisrates, eine Dauer von drei Jahren haben soll.

2007 wurde zwischen dem Kreisrat und SC Ramb Sistem SRL ein Vertrag zur Sanierung und Umgestaltung dieses Gebäudes unterzeichnet. Die näheren Umstände bei der Ausarbeitung des Vertrags sind Gegenstand einer Untersuchung der Antikorruptionsbehörde (DNA), da gegen den damaligen Kreisratsvorsitzenden Aristotel Căncescu der Verdacht auf Bestechung vorliegt.  „Consilprest“ gab unlängst bekannt, ab 1. November das Hallenschwimmbad während der Wintermonate schließen zu müssen, da nur so die gegenwärtige negative Bilanz bei „Agrement“ in Grenzen gehalten werden könne. Davon betroffen sind nun Kinder, die da Schwimmkurse besuchten sowie jene Kronstädter, vor allem Rentner, die bei „Agrement“ regelmäßig schwimmen gingen.

Kommentare zu diesem Artikel

Rolf Joachim, 28.10 2015, 16:28
Und mit den Flughäfen ist es genau so....
Tourist, 28.10 2015, 12:39
in Westeuropa wird fast kein Hallenbad gewinnbringend betrieben, überall müssen die Kommunen Geld zuschießen. Man kann einfach nicht so einen hohen Eintritt verlangen, dass alle Kosten gedeckt sind, weil dann kommt keiner mehr. Warum sollte es in Kronstadt anders sein.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*