Wochenendmarkt am Johannes-Platz

Samstag, 02. März 2019

Kronstadt – Nachdem das Bürgermeisteramt sich bemüht hatte, den Parkplatz hinter dem Aro-Palace-Hotel aufzulösen und da ein Freigelände zu schaffen, wo bisher u.a. während der Weihnachts- und Jahresendfeiertage ein Eislaufplatz für Kinder oder eine Auflage der Sommerbuchmesse organisiert worden sind, wartete nun der Bürgermeister in der letzten Sitzung des Stadtrates mit einer Überraschung auf. George Scripcaru forderte den Segen der Ratsmitglieder, damit auf dem Johannes-Platz - den man wegen der daneben befindlichen römisch-katholischen Kirche noch inoffiziell so nennt -, an Wochenenden ein Markt für die Bauern, Lebensmittelproduzenten und Handwerker aus den Ortschaften, die zum Kronstädter Metropolitangebiet gehören, abgehalten werden kann.

Veranstalter ist die Agentur des Metropolitangebiets, mit der das Bürgermeisteramt ein diesbezügliches Abkommen nach der Zusage der Ratsmitglieder abschließen soll.Bei den 26 anwesenden Ratsmitgliedern gab es aber doch auch Bedenken. 15 stimmten zwar für dieses Vorhaben, 11 enthielten sich aber der Stimme. Dieses sind die 7 PSD-Leute, die beiden Vertreter des Deutschen Forums, ein Unabhängiger und eine Vertreterin der Grünen (PER). Deren Beanstandungen bezogen sich auf die Tatsache, dass sie vorher nicht über die Details dieses Projektes informiert worden sind. Es wurde auch nichts verlautet über das Programm des Marktes, die Zufahrt der Lieferwagen, den verursachten Lärm und die Müllentsorgung.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*