Wolfsrudel überfällt Herde

Mittwoch, 19. November 2014

Arad - Erhebliche Verluste haben Schafzüchter nach Überfällen von Wolfsrudeln hinnehmen müssen. Bei Agrişul Mare im Verwaltungskreis Arad wurden etwa 100 Schafe getötet, verwundet oder bleiben verschwunden. Die beiden pro Herde zugelassenen Hunde können sich gegen Wolfsrudel nicht wehren, heißt es unter Hirten. Mindestens 10 Wölfe haben während der Nacht im Rudel eine Schafherde bei Agrişul Mare angegriffen, berichtet Mediafax. Vor allem jüngere Tiere fielen den Wölfen zum Opfer, nachdem diese zuvor die Holzumzäunung vernichtet haben. Da rechtlich nur maximal zwei Hunde pro Herde zugelassen sind seien Herden gegen Wolfsrudel praktisch schutzlos, sagen die Schäfer. So wurden nach diesem Angriff etwa 30 tote und weitere 30 verwundete Schafe gefunden. Andere 40 Tiere bleiben verschwunden und irren wahrscheinlich durch die Gegend. Ersten Schätzungen nach entstand ein Sachschaden von 40.000 Lei. Nun fürchten die Bewohner, dass die Wölfe auch Privatwirtschaften überfallen könnten und fordern Maßnahmen von den Behörden. Informationen nach, wurden keine Wolfsspuren im Raum Agrişul Mare gesichtet, woraus die Zuständigen schließen, dass das Wolfsrudel aus einer anderen Region zugezogen sein muss. In diesem Kontext vermutet man, dass die Wölfe nach einer Jagd im Raum Lippa aufgescheucht, sich in die Gegend von Agrişul Mare verirrt haben.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*