Wolkenbruch über Reschitza

Montag, 27. August 2018


Reschitza – Sonntag zwischen 17.00 und 17.30 Uhr ging über Reschitza und das westliche Banater Bergland ein Wolkenbruch nieder, mit starken Windböen, Hagel und Niederschlägen zwischen 35 und 50 Liter/Quadratmeter. Der Platzregen setzte weite Teile der Reschitzaer Neustadt unter Wasser, aber auch den Raum des Parks bei der Auffahrt zur Straßenüberführung vom Rangierbahnhof zur Neustadt von Reschitza. Die Feuerwehr musste in acht Straßenzügen eingreifen, um das Wasser aus den Kellern – auch aus einigen Wohnblockkellern – auszupumpen. Während des Platzregens war der Verkehr in der Stadt fast zur Gänze lahmgelegt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*