Zahl der Grippeopfer auf 101 gestiegen

Sonntag, 18. März 2018

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die Zahl der Grippetoten in dieser Saison ist mit den letzten beiden Opfern vom Donnerstag – einem 78-jährigen Mann aus Bukarest und einer gleichaltrigen Frau aus Alba, beide mit anderen Krankheiten vorbelastet – auf 101 gestiegen. Es handelt sich jedoch nicht um eine Epidemie, stellt Gesundheitsministerin Sorina Pintea klar. Landesweit wurden bisher über 1100 Grippefälle gezählt, die meisten in Bukarest, Konstanza und Jassy/Iași. Warum in dieser Saison mehr Menschen gestorben sind als bis zur selben Woche der vorherigen Saison mit 78 Grippetoten, erklärt die Ministerin damit, dass der aktuelle Virus aggressiver sei.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 20.03 2018, 20:54
Hat man in RO ein anderes Virus als im Rest Europas ?Warum ist die Sterblichkeitsrate um ein Vielfaches höher als z.B. in Deutschland ?

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*