Zahlreiche Blutspender vor Weihnachten

Lebensmittelkupons und kostenlose Analysen als Honorar

Freitag, 14. Dezember 2012

Temeswar - Etwa 200 Temeswarer kommen täglich zum Blutspendezentrum am Kreiskrankenhaus, um Blut zu spenden. Dies ist die größte Anzahl von Spendern in letzter Zeit. Manche Spender kommen, um gewissen Patienten zu helfen, vielen kommen die Lebensmittelkupons, die sie für jede Spende erhalten, zugute. Manche tun es einfach als gute Tat vor Weihnachten. „Derzeit ist eine große Nachfrage nach der Blutgruppe A Positiv“, sagt die Ärztin Cristina Ghiocel. Blutspender bekommen kostenlos auch eine Blutanalyse.  Interessierte können das Temeswarer Transfusionszentrum von Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr aufsuchen. Notwendige Infos zu Blutspenden: Den Personalausweis mitbringen. Dann wird ein ausführlicher Fragebogen zur Krankengeschichte des Spenders ausgefüllt.

Blutdruck und Hämoglobin-Wert (Blutfarbstoff) werden gemessen. Anhand dieser Informationen entscheidet der Arzt, ob der Spender zur Blutspende zugelassen wird oder nicht. Die Frauen sollen nicht weniger als 55 Kilo und Männer nicht weniger als 65 Kilo wiegen. Die eigentliche Blutabnahme dauert etwa zehn Minuten. Anschließend erholen sich die Spender noch zirka zehn Minuten und bekommen bei Bedarf etwas zu trinken. 60 Tage sollen zumin-dest bis zur nächster Spende vergehen. Die Spende wird mit fünf Lebensmittelkupons im Gesamtwert von 63 Lei honoriert. Dann bekommt jeder Spender einen arbeitsfreien Tag und eine kostenlose Karte, um zwei Wochen lang mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in Temeswar zu fahren. Rumänien ist derzeit noch der einzige EU-Mitgliedsstaat, der ein Honorar für die Blutspende anbietet.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*