Zahlungen aus dem Regionalprogramm freigegeben

Dienstag, 23. April 2013

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die Europäische Kommission hat am Wochenende beschlossen, dass die Einstellung der Zahlungen für Rumänien aus dem Regionalen Operationellen Programm  größtenteils aufgehoben wird. Diese waren im Oktober 2012 eingestellt worden. Rückzahlungen sind für die Prioritätsachse 2, „Verbesserung der regionalen und lokalen Transportinfrastruktur“ erfolgt, nachdem die rumänischen Behörden am 3. Dezember 2012 Finanzkorrekturen von 15 Prozent für die Projekte zugestimmt hatten, die vor Oktober 2011 im Elektronischen System für öffentliche Ankäufe veröffentlicht worden sind. Die Absorptionsrate für dieses Programm hat laut Angaben des Ministeriums für europäische Fonds in diesem April 24,7 Prozent betragen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*