Zehn neue Trinkwasserbrunnen

Freitag, 10. Juli 2015

Vor allem in den Hitzemonaten geschätzt: Tiefbrunnen mit frischem Trinkwasser in Temeswar.
Foto: Zoltán Pázmány

Temeswar - Ob sommers- oder wintersüber, die Temeswarer Tiefbrunnen mit Trinkwasser, seit Jahren in fast allen Stadtteilen anzutreffen, werden weiterhin von der Einwohnerschaft der Begastadt als eine der nützlichsten öffentlichen Einrichtungen angesehen. Und trotz vieler Brunnen ist die Nachfrage in Temeswar noch immer groß.Im Rathaus gehen jährlich etliche neue Anträge für die Einrichtung derartiger Brunnen von den Räten der Stadtviertel und von Privatpersonen ein. Aus diesen Gründen plant die Stadtverwaltung heuer weitere zehn Tiefbrunnen in verschiedenen Stadtvierteln zu bohren. Laut Vertreter der Kommunalverwaltung hat man auch schon zehn günstige städtische Standorte dafür bestimmt: der Park „Carmen Sylva“(Elisabethstadt), der Pârvan-Boulevard, Nr. 18-20, der Bürgerpark (Stadtzentrum), der Karlsruhe-Park (neben dem alten Schlachthof), Take-Ionescu-Straße Nr. 43-45, Baader-Straße (Tipografilor-Viertel), der Park der Jugendlichen, die Eternităţii-, Olanda- und Constantin-Zabulica-Straße (Fabrikstadt). In Temeswar funktionieren derzeit 96 öffentliche Trinkwasserbrunnen, ein Großteil wurde schon in der Amtszeit der Ciuhandu-Verwaltung ihrer Bestimmung übergeben. Gemäß der Fachleute werden die Kosten der erforderlichen Machbarkeitsstudie und des technischen Projekts auf 24.000 Lei ohne MwSt bzw. mehr als 6600 Euro geschätzt. Als Sieger der Ausschreibung (Angebote werden bis Mitte Juli von der Stadtverwaltung übernommen) wird höchstwahrscheinlich die Entwurfsfirma hervorgehen, die den kleinsten Kostenaufwand anzubieten hat. Nach Absegnung vom Stadtrat wird sofort auch eine Ausschreibung für die Bestimmung der ausführenden Firma veranstaltet. Für diese Brunnen sollen Bohrungen von 80 bis zu 125 Meter Tiefe ausgeführt werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*