Zeitdokumente über Banater Prominente

Zu Walter Stahli „Deutschsprachige Banater Persönlichkeiten“, Eigenverlag Nürtingen 2018

Dienstag, 16. Oktober 2018

Der reich illustrierte Band von Walter Stahli.

Schwimmmeister Johnny Weismüller und seine Verlobte Miss Lillian Winch (1926): Keine seiner fünf Ehefrauen hieß Lillian.

Bei einem großformatigen, schön gestalteten und reich illustrierten Band mit Glanzpapier zum Thema großer Banater deutscher Persönlichkeiten des 19. und 20.Jahrhunderts , der 2018 von seinem Autor dem Publikum präsentiert wird, denkt man unwillkürlich an neue monographische Studien, die alte grundlegende Studien von bekannten Fachleuten ergänzen sollen. Der aus dem Banat stammende Autor Dr. Walter Stahli aus Nürtingen erklärt seine Publikation als Sammlung von „alten Ansichtskarten, Fotos und Stichen mit und über Prominente Banater Herkunft“ . Es handelt sich also, genau wie bei seinem Band von 2017, einem Album über die rumänischen Volkstrachten (in rumänischer Sprache), nicht um eine wissenschaftliche Arbeit sondern lediglich um eine subjektive Sammlung von Ansichtskarten, Postkarten und Bildern zu diesem Thema mit Hintergrundinformationen (aus der Position des leidenschaftlichen Sammlers) und persönlichen Kommentaren. Auch so hat dieses Buch, wie Dr. Stahli bekennt, keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Novität: Der Autor fügt den Fotos und Ansichtskarten berühmter Banater deutscher Persönlichkeiten auch Postkarten hinzu, die von diesen Prominenten geschrieben und versendet wurden. Und dadurch werden dem heutigen Publikum überraschende Zeitdokumente über diese Persönlichkeiten, erstmals in dieser Form, präsentiert. Dr. Stahli bekennt, dass er in seiner Sammlertätigkeit und den Untersuchungen (die meisten Dokumente über diese Banater Persönlichkeiten waren, wie erwartet, nicht im Banat sondern  in Deutschland und Österreich zu finden) entdeckte, dass nur wenige Banater deutsche Prominente (Literaten, Sportler, Schauspieler, Politiker, Prälaten) auf Ansichtskarten und Fotos aus der ersten Hälfte des 20.Jahrhunderts zu finden waren. Das vorgenannte Illustrationsmaterial betrifft Nikolaus Lenau, den bedeutendsten Dichter der Romantik in der österreichischen Literatur (Lithographien, Stahlstiche, Postkarten), den Schwabendichter Adam Müller-Guttenbrunn (Das Material dazu stammt vor allem aus Österreich). Gering ist auch die Zahl der Fotodokumente über den aus Freidorf stammenden Tarzan-Darsteller Johnny Weissmüller. Hinzu kommen Ansichtskarten und Fotodokumente, in spärlicher Anzahl leider, über den Schwabenbischof Augustin Pacha u.a. eine von ihm beschriftete und versandte Ansichtskarte aus Temeswar an Msgr. G. Biasiotti aus Rom (5.April 1923), ein Foto von der Festmesse am Temeswarer Domplatz 1923. Ganz kurz wird auch der Temeswarer Sozialdemokrat und Journalist Josef Schwarz, 1903 Chefredakteur der sozialdemokratischen Zeitung „Volkswillen „in Temeswar, vorgestellt. Präsentiert wird u.a. ein rares Porträt von Josef Schwarz (April 1877 in Paris).

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*