Zeitgenössisches Theater in Arad

Internationales Festival für Neues Theater hat begonnen

Freitag, 10. Mai 2013

Arad - Das Deutsche Staatstheater Temeswar (DSTT) beteiligt sich an dem Internationalen Festival für Neues Theater in Arad. Morgen wird um 19 Uhr im Arader Ioan-Slavici-Theater das Stück „derdiedans“ gespielt,  eine Vorführung nach einem Konzept von Florin Fieroiu. Am Mittwoch, dem 15. Mai, beherbergt der Club Drama´S ab 23 Uhr das Stück „GESCHLaECHTER“.  Die nicht-narrative Aufführung „derdiedans“ berichtet von dem „Zusammenhang der Dysfunktionalitäten, über das Leben und die selbst herbeigeführte Amnesie“. Für Bühne und Kostüme zeichnet Cristina Milea. „GESCHLaECHTER – Die Furien und Der große Krieg“ besteht aus zwei Einaktern von Neil La Bute. Die Inszenierung gehört Radu-Alexandru Nica, wobei Bühne und Kostüme Velica Panduru gestaltet hat.
Das Arader Theaterfestival findet in diesem Jahr zum ersten Mal unter dem Namen „Internationales Festival für Neues Theater statt“. Begonnen hat es am 9. Mai und wird bis zum 16. Mai fortgesetzt. Zu diesem Anlass werden die repräsentativsten Inszenierungen zeitgenössischen Theaterschaffens gezeigt. An dem Festival beteiligen sich Theatergruppen aus Bukarest, Piatra Neamţ, Neumarkt/Târgu Mureş, Großwardein/Oradea, Arad und Ploieşti, sowie aus Budapest und Paris. Das Programm des Festivals, das auch Ausstellungen und Konzerte umfasst, kann von der Webseite des Ioan-Slavici-Theaters, www.teatrulclasic.ro, abgerufen werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*