Zentralbank senkt Leitzins auf 2,5 Prozent

Isărescu: Inflation bleibt weiter unter Zielwert

Samstag, 10. Januar 2015

Bukarest (ADZ) - Die Rumänische Zentralbank (BNR) hat Mitte der Woche den Leitzins um weitere 0,25 Prozent gesenkt. Mit 2,5 Prozent erreicht dieser ein neues historisches Minimum. Aus der Pressemitteilung der Nationalbank geht hervor, dass die Leitzinssenkung die mittelfristige Preisstabilität sowie die nachhaltige Ankurbelung der Kreditvergabe zur Förderung des Wirtschaftswachstums anvisiert. Die Inflation liegt aufgrund der niedrigen Rohölpreise sowie des anhaltenden Gesamtnachfragedefizits unter dem Zielwert der BNR. Aus der Mitteilung der Zentralbank geht weiter hervor, dass dies zumindest kurzfristig weiter so bleibt. Notenbankchef Mugur Isărescu erklärte seinerseits, dass die Inflationsrate für „mindestens einige Monate“ noch unter 1,5 Prozent bleiben wird. Die BNR hat aber, anders als Zentralbanken, die den Leitzins bereits auf null Prozent gesenkt haben, noch ausreichend Spielraum, so Isărescu. Betreffend der Kreditvergabe gibt die BNR an, dass Firmen und Haushalte zwar insgesamt mehr Kredite in der Landeswährung aufnehmen aber insgesamt, aufgrund der Abnahme der Darlehen in Fremdwährung, die Kreditvergabe an den Privatsektor abnimmt. Die Zinsen für Lei-Kredite haben Is²rescu zufolge deutlich abgenommen und sind nun vergleichbar zu denen in Euro.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*