Zentrum für Umweltbildung

Erste Einrichtung des Landes in Rosenau

Mittwoch, 25. Juni 2014

Kronstadt - Das erste Zentrum für Umweltbildung der Schüler in Rumänien soll in Rosenau/Râşnov seine Tätigkeit im Juni 2016 aufnehmen. Dieses Pilotprojekt wird mit deutscher Unterstützung durchgeführt. Die Vorgespräche fanden in vergangenen Tagen in Rosenau zwischen dem Bürgermeister der Stadt, Adrian Veştea, und Vertretern der Stiftung Deutscher Bundesumweltschutz (BDU) und dem Bildungszentrum für Umweltschutz aus Lüneburg (USCHBZ) statt. Allein im Vorjahr haben sich in Sachsen 13.000 Schüler an derartigen Bildungsmaßnahmen an den diesbezüglichen Zentren beteiligt.

Um das Bildungszentrum von Rosenau zu gründen, trägt die deutsche Seite mit 125.000 Euro bei, während das Rosenauer Bürgermeisteramt die Räume und zum Teil die Logistik zur Verfügung stellt. Die Universitäten von Bukarest bzw. Lüneburg werden gemeinsam das Bildungsprogramm für dieses Zentrum ausarbeiten. Ab nächstem Jahr werden auch drei Personen vom Rosenauer Rathaus angestellt um die konkreten Schritte durchzuführen, damit das Bildungszentrum termingerecht eröffnet wird und seine Tätigkeit aufnehmen kann.  

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*