ZF: Bankensystem im Jahr 2012 mit bisher größten Verlusten

Mittwoch, 13. Februar 2013

Symbolgrafik: sxc.hu

Bukarest (ADZ) - 2012 war das bisher schlechteste Jahr für das rumänische Bankensystem. Kumuliert haben die 40 auf dem rumänischen Markt aktiven Kreditinstitute einen Verlust von 2,12 Milliarden Lei verbucht – drei Mal mehr als noch 2011. Dies gab am Dienstag die Wirtschaftszeitung „Ziarul Financiar“ unter Bezug auf von der Nationalbank (BNR) zentralisierten Daten der Geschäftsbanken bekannt.

2012 war das dritte Jahr in Folge in dem die in Rumänien tätigen Banken unterm Strich Verluste eingefahren haben. Aufsummiert büßten die Banken über die letzten drei Jahre 3,4 Milliarden Lei ein. Grund für die steigenden Verluste ist hauptsächlich der steigende Anteil der faulen Kredite. Provisorischen Rechnungen der Nationalbank zufolge stiegen diese im vorigen Jahr um vier Prozent auf 18,2 Prozent der gesamten Kredite Ende des Jahres. Am besten hat das rumänische Bankensystem bisher das Jahr 2008 mit einem kumulierten Profit von 4,4 Milliarden Lei abgeschlossen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*