ZF: Kein Geld mehr für Hauptstadtring

Freitag, 31. August 2012

Foto: sxc.hu

Bukarest (ADZ) - Laut der Wirtschaftszeitung „Ziarul Financiar“ sind nach der Haushaltsumschichtung für die Finanzierung der Modernisierung der Umgehungsstraße Bukarests im Jahre 2012 nur noch 12,8 Millionen Lei (rund drei Millionen Euro) übriggeblieben, nachdem zu Beginn des Jahres 209,4 Millionen Lei (47 Millionen Euro) budgetiert wurden.

Diese Lage trifft erst kurz nachdem die Nationale Behörde für Autobahnen und Nationalstraßen (CNADNR) einen Vertrag zur Modernisierung weiterer Teile des Hauptstadtrings unterzeichnet hat (ADZ vom 23. August) ein. Laut CNADNR-Direktor Mircea Pop werden laufende Verträge vorübergehend suspendiert, in der Hoffnung im kommenden Jahr mehr Geld zur Verfügung zu haben.  Soweit wurden erst 20 Kilometer der 72 Kilometer langen Ringstraße saniert.

Kommentare zu diesem Artikel

Rudi, 31.08 2012, 19:06
Mit 1,5 Milliarden €, da würde man besser eine neue Umgehungsstrasse ca. 10 KM außerhalb Bucurestii Bauen, dann wären wohl mehrere Verkehrsprobleme gelöst !!
Herbert, 31.08 2012, 12:30
Es ist schade, dass für dieses wichtige Projekt kein Geld vorhanden ist. Na ja, dafür hat man die Staatsbediensteten besser entlohnt. Es wäre viel besser gewesen, die Zahl der Staatsbediensteten zu reduzieren - ach ja, das geht doch nicht, weil das sind die Wähler bei der nächsten Wahl!
Auf Zoro.ro habe ich gelesen, dass der Bukarester Oberbürgermeister Sorin Oprescu den Bau einer Hochautobahn für die Hauptstadt plant (Kostenpunkt 1,5 Milliarden Euro). Der hat offensichtlich mehr Geld zur Verfügung - oder es ist nur ein leeres Versprechen.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*