Zgonea fliegt wegen Kritik an Dragnea aus der PSD

Auch seine Tage als Kammerpräsident sind gezählt

Freitag, 29. April 2016

Bukarest (ADZ) - Valeriu Zgonea, bisheriger Exekutivchef und damit die Nummer zwei in der PSD, kommt seine Forderung nach einem umgehenden Rücktritt des jüngst verurteilten Parteichefs Liviu Dragnea teuer zu stehen: Das Exekutivkomitee der PSD stimmte am Donnerstag nämlich für seinen sofortigen Parteiausschluss. Zgonea bezeichnete den Beschluss seiner Kollegen als „zutiefst unfair“, er fühle sich „wie in Zeiten der Inquisition“, zumal er offenkundig „wegen eines Meinungsdelikts“ abgestraft werde. Bezüglich seines Amtes als Präsident des Unterhauses sagte Zgonea, dass er es selbstverständlich fortführen wolle – und zwar „so lange, bis die PSD meine Abberufung beantragt“.
Dies dürfte indes schon bald eintreten – nach Angaben von PSD-Chef Dragnea wird das Ständige Leitungsbüro der Partei auf seiner erster Sitzung nach den Osterferien, mit anderen Worten schon kommende Woche, dazu befinden. Laut geltenden Regelungen kann jene Fraktion, die den Kammerchef aufgestellt hat, auch dessen Abberufung beantragen, die Amtsenthebung bedarf allerdings des Votums der Abgeordneten, die mehrheitlich dafür stimmen müssen. Politbeobachtern zufolge sind Zgoneas Tage als Kammerpräsident jedoch zweifelsfrei gezählt, als aussichtsreichste Nachfolger werden Ex-Premier Victor Ponta, Unterhaus-Vize Florin Iordache und Fraktionschef Marian Neacşu (alle PSD) gehandelt.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 29.04 2016, 19:48
Peter!Zu dem Wahlverhalten:Ein Teil der Bevölkerung wählt die Partei,welche am meisten zahlt;ein Teil wählt die Partei,welche die größten Versprechungen macht(und sind diese noch so unreell);ein Teil wählt die Partei,welche ihr Arbeitgeber bestimmt;ein Teil wählt die Partei,welche der Pope offen favorisiert...
Viele Medien sind leider nicht unabhängig,sie mischen im dreckigen Politgeschäft sehr aktiv mit...(siehe z.B. Voiculescu,Diaconescu etc)
Peter, 29.04 2016, 16:49
Habe bei Cotidianul nachgeschaut was die rumänischen Zeitungen schreiben.
Kaum zu glauben was mir der Google Übersetzer anzeigt. Die loben Dragena als Unterstützer der Anti-Korruption, er gibt der PSD eine klare Richtung, die PSD ist jetzt offen und freundlich usw.!
Mir fehlen die Worte.
Peter, 29.04 2016, 13:03
Hoffentlich wird der rumänische Wähler bei den diesjährigen Kommunal- und Parlamentswahlen
die PSD so richtig abwatschen!
Leider ist es Tradition in Rumänien immer die zu wählen, die an der Macht sind.
Kritiker, 29.04 2016, 09:05
Das ist alles zum Kotzen!!! Aber viel trauriger ist, dass eine Mehrheit der Rumänen nicht kapieren was da abgeht und dieses Gesindel immer wieder wählen.
Manfred, 29.04 2016, 07:49
Ich interpretiere es so:Wer versucht,einen durch und durch kriminellen,korrupten Verein auf einen ehrichen Weg zu bringen,der gilt als Nestbeschmutzer und muß weg !

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*