Zibinsbrücke für den Verkehr eröffnet

Die letzten Arbeiten werden spätestens im April 2016 beendet

Mittwoch, 09. Dezember 2015

Seit Dienstag kann wieder über die Brücke am Zibinsmarkt gefahren werden.

Die Interims-Bürgermeisterin Astrid Fodor und der Vizebürgermeister Virgil Popa (2. v. r.) nahmen an der offiziellen Eröffnung teil.
Fotos: Rathaus Hermannstadt

Hermannstadt – Den Verkehr über die neue Brücke am Zibinsmarkt/Piaţa Cibin eröffneten feierlich die Vertreter des Hermannstädter Bürgermeisteramtes sowie der beauftragten Baufirmen vergangenen Dienstagmittag. „Wir haben beschlossen, die Brücke - trotz den noch fertigzustellenden Alleen - für den Verkehr freizugeben, da sie eine dringend notwendige Verbindung zu den Stadtvierteln Theresianum/Terezian sowie dem Zieglerviertel/Ţiglari ermöglicht und dadurch der Verkehr in der Gegend entlastet wird. Die Baufirma wird in nächster Zukunft auch die Alleen unterhalb der Brücke fertigstellen, der Termin hierzu ist April 2016“, so die Interims-Bürgermeisterin Astrid Fodor.

Infolge der öffentlichen Ausschreibung erhielt das Firmenkonsortium S.C. Prodial S.R.L. – S.C. Arcada Company S.A. Galaţi – S.C. Repcons S.R.L. – S.C. Termo Sibiu S.R.L. – S.C. Consinstal Energy S.R.L. – S.C. Teleconstrucţia S.A. den Zuschlag, sodass der Vertrag im Wert von etwas über 13 Millionen Lei unterzeichnet werden konnte. Die ersten Arbeiten begannen im August 2014 und ab November 2014 wurde die Brücke für den Verkehr gesperrt, um abgetragen werden zu können. In einem ersten Schritt wurden die Wasser-, Gas-, Strom- und Telekommunikationsleitungen im Bereich der Brücke umgeleitet und die hydrologische Station verlegt und für die Fußgänger wurde eine Überführung unterhalb der Brücke eingerichtet.

Die schwierigsten Arbeiten waren jene zur Errichtung der tragenden Struktur. Die Stützpfeiler erreichen eine Tiefe von 20 Metern, um die Brücke fest in den beiden Zibinsufern zu verankern und ihr Stabilität zu gewähren. Eine weitere interessante Etappe stellten die Ausarbeitung, der Transport und die Errichtung der oberen Metallstruktur dar, welche aus vier Metallbögen besteht, die jeweils zu zweit über den Fußgängerwegen zusammenkommen. Anders als die alte Brücke verfügt die neue Struktur über jeweils zwei Fahrspuren pro Richtung, Fußgänger- und Fahrradwege sowie ein eigenes Beleuchtungssystem. An den beiden Ufern der Brücke werden zurzeit noch die Alleen eingerichtet, die nach Fertigstellung über Bänke und Müllkörbe verfügen werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*