Ziel des Kronstädter Kreisrates

Flughafen soll 2020 den Betrieb aufnehmen

Donnerstag, 28. September 2017

Kronstadt – Als sein Hauptziel betrachtet der 2016 gewählte Vorsitzende des Kronstädter Kreisrates, Adrian Veştea, die Fertigstellung des Flughafens bis 2020. Nachdem am Sonntag 200 Kronstädter vor dem Gebäude der Präfektur und des Kreisrates demonstriert haben und von der Regierung Unterstützung für den Bau des Flughafens forderten, hat am nächsten Tag Veştea durch eine Pressemitteilung bekannt gegeben, dass die Kreisverwaltung entschlossen ist, noch in diesem Mandat, also bis 2020, trotz der zahlreichen Widrigkeiten, dieses Projekt abzuschließen. Dabei betonte er, dass alle Schritte, die eingeleitet worden sind, um die erforderlichen Genehmigungen zu erhalten, laut Plan vorwärts gehen.  Im eigenen Haushaltsplan für dieses Jahr hat der Kronstädter Kreisrat 47,134 Millionen Lei vorgesehen, um die Investition fortsetzen zu können. Ungerechterweise ist der Kronstädter internationale Flughafen nicht im nationalen Masterplan im Bereich des Transportwesens aufgenommen worden und erhält somit keine Finanzierungen seitens der Regierung. „Wir werden versuchen, die finanziellen Mittel zu finden, um dieses Projekt, auf dessen Abschluss die Kronstädter seit Jahren warten, zu verwirklichen“ betont Adrian Veştea.

Gegenwärtig warten mehrere Akten, die seit geraumer Zeit eingereicht worden sind, darauf, von den zuständigen Behörden genehmigt zu werden. In diesen Tagen wurden die topographischen Messungen, auch für das Sammeln der Abwässer, abgeschlossen, das technische Projekt für die Rollbahn Alfa abgegeben. Nach dessen Genehmigung vom Plenum des Kreisrates geht dieses an die Zivile Flugautorität (AACR). Gegen das Ergebnis der Ausschreibung für die Ausarbeitung der Fundamentierungsstudie für den Abschluss der Arbeiten, an der sich zwei Unternehmen beteiligten, wurde bei genannter Landesbehörde für die Lösung der Beschwerden Einspruch erhoben. Die Lösung wird in 45 Tagen erwartet. Auch wurde der Masterplan für die Flughafenentwicklung bei der Zivilen Flugautorität eingereicht. Nun zeigen auch ausländische Investoren ihr Interesse an dem Projekt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*