Zoo im Zoo in Hermannstadt

Haus- und Nutztiere können bald aus nächster Nähe erlebt werden

Freitag, 20. Juli 2018

Zurzeit ist das Berühren oder gar Streicheln der Tiere, bis auf einige Ausnahmen, streng untersagt. Foto: Vlad Popa

Hermannstadt – Das Ausschreibungsverfahren zur Ausarbeitung einer Machbarkeitsstudie zur Einrichtung eines Streichelzoos am Gelände des zoologischen Gartens in Hermannstadt/Sibiu hat das lokale Bürgermeisteramt angehen lassen. Das umzusetzende erzieherische Projekt „Farm der Tiere“ beabsichtigt, einen freundlichen und zur Entspannung einladenden Bereich zu schaffen, in dem die Besucher des Zoos mit verschiedenen Haus- und Nutztieren wie Schafen, Ziegen, Hasen und anderen in direkten Kontakt treten können und sie in einem für Kinder und Erwachsene attraktiven und interessanten Umfeld betrachten können.

Die an der Ausarbeitung einer Machbarkeitsstudie interessierten Unternehmen haben die Möglichkeit, ihre Angebote bis 26. Juli einzureichen.

Dem Leistungsverzeichnis zufolge müssen die Angebote mehrere Fragen betreffend die Ausführung des Projektes beantworten: es muss die geeigneteste, höchstens 700 Quadratmeter große Fläche zur Einrichtung des Streichelzoos ermittelt werden, es müssen Lösungen zum Bau der Unterkünfte (Ställe) für die auf der Farm lebenden Tiere vorgeschlagen werden und es muss ein konkretes Konzept vorgelegt werden, das vorgibt, wie die Ställe, die Umzäunung und die gepflasterten Flächen einzurichten sind, wobei mit Holz und Naturstein zu arbeiten ist. Der Maximalwert des Vertrages zur Ausarbeitung der Machbarkeitsstudie darf 4500 Lei betragen.
Weitere Einzelheiten zum Ausschreibungsverfahren sind bei der Internetadresse www.sibiu.ro/index.php/primaria/achizitii_detail/5947 einzusehen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*