Zum achten Mal Sathmarer Oktoberfest

Bierkrüge, bayrische Wurst, Musik und Tanz

Freitag, 28. September 2018

Sathmar - Trotz des regnerischen Wetters kamen viele Besucher vergangenen Samstag zur Eröffnung des achten Sathmarer Oktoberfestes in den Hof des Schwabenhauses. Gegen 14 Uhr begrüßte Hauptveranstalter Karl Heinz Rindfleisch seitens des Demokratischen Forums der Deutschen in Sathmar die Anwesenden, darunter Gábor Kereskényi, Bürgermeister der Stadt Sathmar, Csaba Pataki, Vorsitzender des Kreisrats Sath-mar, Tamás Alfatter, Vizepräfekt sowie Robert Laszlo, Direktor des Zentrums für Förderung und Erhaltung der traditionellen Kultur. Anschließend wurde vom Bürgermeister das erste Bierfass mit zwei bis drei Schlägen feierlich angezapft.

Achtzehn Fass Schwaben-Bräu-Bier wurden extra zum Sathmarer Oktoberfest aus Stuttgart gebracht. Dazu gab es verschiedene bayrische Spezialitäten wie Weißwurst, Brezeln und Schweinshaxe. Für die gute Stimmung des Festes sorgte am Samstagnachmittag die Blaskapelle aus Fienen unter der Leitung von Zsolt Czier. Am Abend spielte die Live Musik Band aus Turterebesch.

Am Sonntagvormittag besuchten viele Trachtenträger, darunter der Schwäbische Männerchor Großkarol-Petrifeld-Sathmar sowie Volkstanzgruppen aus Petrifeld, Großkarol, Bildegg und Sathmar, den deutschsprachigen Festgottesdienst in der Kalvarienkirche. Von der Kirche bis zum Schwabenhaus gab es einen Trachtenaufmarsch mit der Blaskapelle aus Fienen. Am Sonntag machte auch das Wetter mit, sodass die Besucher auch draußen im Hof gemütlich sitzen konnten. Im Laufe des Nachmittags unterhielten die Anwesenden die Gemeinsam-Tanzgruppe aus Sathmar, die Blumenstrauß-Tanzgruppe aus Bildegg, die Lustigen Schwaben aus Großkarol und die Erwachsenentanzgruppe aus Petriefeld. Gegen Abend spielte die Diamant-Band aus Fünfkirchen (Ungarn).

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*