Zum dreizehnten Mal Traubenfest in Mühlpetri

Eine traditionelle Veranstaltung

Mittwoch, 25. September 2013

Die Trachtenpaare wurden von allen bewundert
Foto: László Ilyés

Sathmar - Am 15. September veranstaltete das Demokratische Forum der Deutschen in Mühlpetri/Petreu das Traubenfest. Am Anfang wollte das Wetter die Feiernden in Mühlpetri am Sonntagvormittag nicht so sehr erfreuen. Der Himmel war bewölkt und manchmal wehte ein kalter Wind. Die Teilnehmer des Traubenfestes versammelten sich langsam im Hof des Forumshauses. Forumsvorsitzender András Végs schaute oft besorgt oder hoffnungsvoll zum Himmel, denn der größte Teil der Veranstaltung sollte, wie seit mehr als zehn Jahren jedes Jahr, unter freiem Himmel stattfinden. Mit einem Trachtenpaar voran, das den Ährenkranz trug, schritten die Volkstanzgruppen zu Klängen der Blasmusik bis zu beiden Enden der Gemeinde, um allen zu verkünden, dass in Mühlpetri das Traubenfest stattfindet.  Die Blaskapelle aus Bildegg/Beltiug spielte  die Hauptrolle bei der Veranstaltung, denn von einem traditionellen Traubenfest sei sie gar nicht wegzudenken, so Forumsvorsitzender András Végs, wie auch die Tanzgruppen aus Terem/Tiream, Neupalota/Palota, Großwardein/Oradea, Sathmar/Satu Mare, Trestenburg/Tăşnad, Marghita und auch aus Bildegg. „Die Jugendlichen freuen sich schon darauf, miteinander zu feiern und dabei werden auch unsere Traditionen gepflegt und weitergeführt“, sagt Végs. Für den Nachwuchs wird in Mühlpetri andauernd gesorgt. Zurzeit gibt es eine Kinder- und eine Jugendvolkstanzgruppe in der Gemeinde.

„Schön, dass wir zusammen feiern und heute Gott zusammen loben können“, sagte Sándor Varga, Pfarrer der römisch-katholischen Gemeinde, zu Beginn des Gottesdienstes. Gemeinsam mit seinem Priesterkollegen Attila Szücs zelebrierte er den Festgottesdienst, der vom Jugendchor der Kirchengemeinde mitgestaltet wurde.  Wegen des unbeständigen Wetters konnte man heuer nicht draußen im Hof des Forumshauses zu Mittag essen.  Stolz zeigte der Forumsvorsitzende den neuen Gehsteig vom Hoftor bis zum großen Forumshaus.  Zur Erleichterung des Forumsvorsitzenden und zur Freude aller Feiernden kam nach dem Mittagessen auch die Sonne hervor und so konnte man  das kulturelle Programm auf der mit Obst und vor allem Trauben verzierten Freilichtbühne veranstalten.  Die Anwesenden wurden neben dem Forumsvorsitzenden aus Mühlpetri von Johann Forstenheizler, Vorsitzender des DFDR Nordsiebenbürgen und Kreis Sathmar, und dem Bürgermeister Barna Barcui begrüßt. Die beiden  gratulierten dem DFDR in Mühlpetri für die gute Organisation des Traubenfestes und sicherten den Organisatoren ihre Unterstützung auch weiterhin zu.  Nach den Grußworten konnten die Anwesenden gemütlich im Freien sitzend, die verschiedenen Volkstänze, die von den Tanzguppen geboten wurden, genießen.  Inzwischen gab es eine Tombola und gegen Abend wurde der traditionelle Traubenball veranstaltet.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*