Zur Bekanntmachung der portugiesischen Kultur

Film- und Fadomusik beim portugiesischen Abend in Temeswar

Freitag, 22. Februar 2013

Temeswar – Am Donnerstag waren die Temeswarer zu einem portugiesischen Abend in der Kunsthochschule eingeladen. Der Abend bot Filme und Fadomusik an. Die Veranstalter „Pelicula Culturală“ wollte somit ein Stück portugiesischer Kultur dem Temeswarer Publikum näher bringen.  „A Costa dos Murmurios“ (Es war einmal in Afrika) heißt der Film, der gezeigt wurde. Das portugiesische Filmdrama der Regisseurin Margarida Cardoso aus dem Jahr 2004 ist die Verfilmung des Romans „Die Küste des Raunens“ der Autorin Lidia Jorge. Lidia Jorge ist eine der wichtigsten portugiesischen Schriftstellerinnen der Nachkriegszeit. Der Film erhielt 2005 vier Nominierungen für den Globo de Ouro in den Kategorien Bester Film, Bester Schauspieler (Filipe Duarte) sowie Beste Schauspielerin (Mónica Calle und Beatriz Batarda). Batarda wurde für ihre Darstellung der Evita mit dem Globo de Ouro ausgezeichnet.

Der portugiesische Abend in Temeswar wurde durch ein Minirezital von Fadomusik eröffnet. Es wurde von Ricardo Caria bestritten. Dies war eine Vorpremiere für das Konzert, das der portugiesische Sänger Künstler am 9. März auf der Bühne des Capitol-Saals halten wird. Der Eintritt zum Ereignis wurde durch Blumensamen und Körner ermöglicht. Diese sollen demnächst in einem öffentlichen Ort der Stadt gepflanzt werden. Dies ist eine symbolische Geste für den Empfang des Frühlings – nahmen sich die Veranstalter vor.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*