Zwei Fakultäten werden ausgebaut

West-Universität Temeswar und Regionale Entwicklungsagentur unterzeichneten Vertrag

Mittwoch, 27. Februar 2019

Die Kunstfakultät der West-Universität Temeswar auf der Oituz-Straße (Hinteransicht). Foto: Zoltán Pázmány

Über das Programm Regio-POR soll der Ausbau zweier Fakultäten der West-Universität Temeswar finanziert werden: Rektor Prof. Dr. Marilen Pirtea hat vergangener Woche einen Vertrag mit Sorin Maxim, dem Direktor der Regionalen Entwicklungsagentur ADR West, unterschrieben, der das Projekt für die Errichtung neuer Gebäudekörper für die Fakultät für Kunst und Design sowie für die Fakultät für Musik und Theaterwissenschaften auf der Oituz-Straße vorsieht. Die Investition wird fast 4,1 Millionen Euro betragen (davon beträgt die nicht rückzahlbare Finanzierung über 3,94 Millionen Euro); die Arbeiten sollen in weniger als vier Jahren fertiggestellt werden.

Das Programm Regio-POR sieht unter anderem die Verbesserung der Infrastruktur im Bildungsbereich vor. Konkret geht es bei der Investition um einen Bau von Untergeschoss und Erdgeschoss mit einer Nutzfläche von rund 1.105 Quadratmetern. Dieses Gebäude ist für die Kunst- und Design-Fakultät gedacht. Ein weiteres Gebäude, aus Untergeschoss, Erdgeschoss, Mezzanin und einem Stockwerk, wird die Fakultät für Musik und Theaterwissenschaften beherbergen. Die Nutzfläche beträgt 4.544 Quadratmeter. Im Inneren der Gebäude werden Ausstellungsräume, Ateliers und Labors, Hörsäle und ein Multimediaraum mit den entsprechenden Ausstattungen eingerichtet. Die Investition wird den über 1000 Studenten sowie den Lehrkräften der beiden Fakultäten zugutekommen.

 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*