Zwei Festnahmen im Fall Borzoş

Samstag, 04. Juni 2016

Kronstadt – Zwei Männer aus Zărneşti wurden im Zusammenhang mit dem an Viorica Borzoş vermuteten Mord festgenommen und verhört. Ihre Wohnungen wurden durchsucht. Die beiden werden verdächtigt, als Komplizen von M.B., des Neffen der am 9. Mai tot aufgefundenen Sportlehrerin Viorica Borzoş, gehandelt zu haben. Sie sollen die Sportlehrerin in ihren Wagen gelockt haben mit dem Versprechen, als Angestellte des Stromwerkes „Electrica“ ihr bei der Stromanbindung ihres leerstehenden Hauses in Bran behilflich zu sein. Im Wagen befand sich auch ihr Neffe, mit dem sie wegen einer Erbschaft in Konflikt geraten war. In der Umgebung von Rosenau/Râşnov soll dann die Frau erwürgt worden sein. Zwei Tage später wurde ihr Leichnam am Rande der Transfogarascher Hochstraße aufgefunden. Der Neffe entkam nach Italien, wurde aber bei seiner Rückkehr direkt am Flughafen Otopeni verhaftet.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*