Zwei Inspektoren für städtische Kulturinstitutionen

Mittwoch, 13. Juli 2016

Kronstadt - Der vorherige Stadtrat hatte es beschlossen – der neu gewählte setzt es nun um: Beim Bürgermeisteramt Kronstadt/Braşov wird eine eigene Dienststelle gegründet, die sich direkt um die Kulturbehörden kümmert, welche vom Stadtrat finanziert werden. Es handelt sich um die Kronstädter Philharmonie, um die Kronstädter Oper, um das Theater „Sică Alexandrescu“ und um das Puppentheater „Arlechino“. Von diesen hat nur letzteres einen fest angestellten Manager, während die anderen drei noch nach der idealen Besetzung ihrer Führungsstellen suchen.
Die neue Dienststelle soll die Beziehungen zu den Kulturbehörden besser gestalten, vor allem was die Finanzierung aber auch die Einschätzung ihrer künstlerischen Leistungen betrifft. Für die zwei Inspektorenstellen haben sich vier Kandidaten gemeldet, für die am 21. Juli eine schriftliche Prüfung vorgesehen ist, gefolgt von einem Bewerbungsinterview. Die neue Struktur, die vom stellvertretenden Bürgermeister Mihai Costel koordiniert wird, soll bereits im August funktionsfähig sein.
Nach der gescheiterten Kandidatur Kronstadts um den Titel der europäischen Kulturhauptstadt 2021 wächst in Kronstadt der Druck für Erneuerungen im Kulturbetrieb der Stadt, vor allem seitens der Kulturschaffenden und der Zivilgesellschaft.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*