Zwei Investitionen in der Schwebe

Parkhaus in der Schulerau und Hotel in der Klostergasse

Mittwoch, 18. Mai 2016

Kronstadt – Zwei vor Jahren eingeleitete Investitionen warten darauf, abgeschlossen zu werden, doch wann das geschieht, ist immer noch in der Schwebe. Es handelt sich um das Parkhaus in der Schulerau/Poiana Braşov, an dem die Arbeiten 2013 aufgenommen wurden, und das ehemalige Gebäude der Sparkassa CEC in der Kronstädter Klostergasse (Mureşenilor-Straße), das seit 2009 darauf wartet, seine Funktion als Hotel aufzunehmen.

Die Arbeiten am Parkhaus in der Schulerau wurden im März 2013 eingeleitet und sollten im November 2015 abgeschlossen werden. Die Investition, die ursprünglich auf 24,47 Millionen Lei eingeschätzt worden ist, wartet nun darauf, nach einer vom Kronstädter Bürgermeisteramt vorgenommenen Ausschreibung von einer anderen Baufirma abgeschlossen zu werden. Da die Finanzierung aus europäischen Geldern erfolgt und die Abrechnung nicht bis Jahresende gemacht wurde, muss nun die Stadt die nach dem 1. Januar 2016 aufkommenden Kosten tragen.

Der Bau, der 434 Parkplätze für Kleinwagen, sechs Parkstellen für Reisebusse und neun für die öffentlichen Personentransportmittel haben soll, ist zum Großteil abgeschlossen. Es müssen noch zwei Innentreppen, der Außenverputz, die Zufahrtswege, Installationen fertig gestellt werden. Die ursprüngliche Baufirma Conforest konnte die Arbeiten nicht abschließen. Die neue, die in diesen Tagen bestimmt werden soll, muss diese in zwei Monaten zu Ende führen.

Seit Jahren wird an dem Gebäude in der Klostergasse, in dem sich die Sparkasse CEC befand, mit großen Unterbrechungen gearbeitet, es soll als Hotel umgestaltet werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*