Zwei Jahre Haft für PSD-Abgeordneten

Mittwoch, 27. Januar 2016

Bukarest (ADZ) - Eine Instanz des Obersten Gerichts hat den PSD-Abgeordneten Ion Stan am Montag rechtskräftig wegen Einflussnahme zu einer zweijährigen Haftstrafe verurteilt. Die Gerichtsinstanz sah es als erwiesen an, dass der Sozialdemokrat während des Wahlkampfes 2012 von Unternehmern Geldsummen gefordert und erhalten hat und ihnen im Gegenzug, unter Verweis auf seinen angeblichen Einfluss im Landeskreis Dâmboviţa, lukrative Aufträge aus öffentlicher Hand versprach. Insgesamt ließ Stan Schmiergelder in Höhe von mindestens 535.000 Lei in den PSD-Wahlkampf einfließen – die Partei nutzte die Summen größtenteils für Wahlgeschenke (zumeist Nahrungsmittel) sowie zur Begleichung von Spritkosten.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 27.01 2016, 03:01
Ich frage wie der Rumänische Staat eine legale Parteienfinanzierung gewährleistet ?

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*