Zwei Kantersiege bringen Wechsel an der Spitze

Erste Liga: Aufsteiger Viitorul Konstanza auf Rekordjagd

Montag, 17. September 2012

Nach dem Sieg gegen den CSMS Jassy übernimmt Steaua die Tabellenführung. Die Tore für den Rekordmeister schossen Chipciu (2) und Adi Rocha (im Bild)
Foto: Agerpres

Pandurii Târgu Jiu steckt ihre erste Saisonniederlage ein, Dinamo rutscht weiter ab, Oţelul Galatz verbleibt im Wertungskeller und Viitorul Konstanza scheint alle Rekorde in Sachen Unentschieden im rumänischen Fußball-Oberhaus brechen zu wollen.

Der achte Spieltag hatte bisher von Allem: Überraschende Heimsiege, Auswärtserfolge, spannende Minuten mit vielen Toren innerhalb kürzester Zeit und einen neuen Tabellenführer, der eine bessere Tordifferenz aufweist, als der bisherige Spitzenreiter. Dabei wurden bis Sonntagabend nur sieben der insgesamt neun Begegnungen der Ersten Rumänischen Fußballliga ausgetragen.

Rui Pedro entschied mit seinem Treffer das Spitzenspiel der Runde beim Auswärtserfolg von CFR Klausenburg bei Dinamo. Die Gäste aus Nordsiebenbürgen klettern damit weiter nach oben, Dinamo muss sich derzeit mit einem Platz im Mittelfeld der Tabelle begnügen.

Ebenfalls mit einem Sieg in der Fremde wartete auch Steaua Bukarest beim Erstliga-Aufsteiger CSMS Jassy auf. Nach dem 3:0-Auswärtsergebnis rückte Steaua auf Platz eins auf, Jassy bleibt weiterhin ohne Sieg im Wertungskeller. Ebenfalls zu einem Sieg auf fremdem Rasen kam die schwer berechenbare Concordia Chijana, die  in Mediasch gewann. Die vier Treffer zur 1:3-Niederlage der Gastgeber fielen alle in der zweiten Halbzeit innerhalb von knappen 16 Spielminuten.

 In wenigen, spannenden Minuten fiel auch die Vorentscheidung in der Partie zwischen der jetzigen und einer früheren Mannschaft von Trainer Ioan Ovidiu Sabău. Rapid Bukarest schoss in der 12. und 15. Minute die ersten beiden Tore zum späteren 3:1 gegen Gloria Bistritz, trotzdem sagte Sabău im Nachhinein, dass er bis zuletzt um den Sieg besorgt war. Musste er auch, denn das letzte Tor seiner Mannschaft fiel in der Nachspielzeit der Partie. Arg erwischt hat es den Tabellenführer Pandurii Târgu Jiu, der mit 0:4 in Ploieşti gegen Petrolul sang- und klanglos unterging und der punktgleichen Steaua den Vortritt in der Tabelle lassen musste.

In Konstanza sieht der Vereinsinhaber Gheorghe Hagi seine Viitorul nach einem fünften Unentschieden in acht Spielen erstligatauglich. Der Gegner, Oţelul Galatz, bleibt auch nach dem Abgang von Trainer Dorinel Munteanu in derzeitiger Form ein Kandidat für den Abstieg.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*