Zwei Mannschaften sind weg

2. Liga: Viitorul Konstanza und Poli Temeswar vorne

Montag, 19. März 2012

Temeswar (ADZ) - Gerade mal 90 Minuten waren in der Rückrunde der zweiten rumänischen Fußball-Liga gespielt und schon war der erste Trainerwechsel vollzogen. Cristian Dulca kündigte nach dem Saisonauftakt, als sein Aufstiegsanwärter Delta Tulcea zu Hause gegen Callatis Mangalia unterlag. Viitorul Konstanza bleibt nach einem 1:1 bei Dunărea Galatz Leader der ersten Staffel gefolgt mit zwei Punkten Rückstand von Săgeata Năvodari, die einen Heimsieg gegen CS Otopeni verbuchte.

Ein einziges Tor macht den Unterschied in der zweiten Staffel im Fußball-Unterhaus. Das 2:0 von Poli Temeswar beim FC Bihor Großwardein reichte den Banatern, um die Tabellenspitze zu übernehmen. Gloria Bistritz hatte zuvor „nur“ 1:0 ihr Heimspiel gegen Chindia Târgovişte entschieden und aufgrund der großen Ausgeglichenheit zwischen den beiden führenden Mannschaften die Spitzenposition eingebüßt. Temeswar und Bistritz behalten einen Elf-Punkte-Vorsprung auf die ebenfalls erfolgreichen Nächstverfolger von Gaz Metan Severin bzw. FC Argeş Piteşti. Wahrscheinlich kann nur die Nicht-Vergabe der Erstliga-Lizenz die beiden führenden Mannschaften an einem Wiederaufstieg hindern. 

Eine derbe Niederlage musste Mureşul Deva auf eigenem Platz gegen Luceafărul Großwardein einstecken und in manchen Kreisen wird schon gefragt, ob sich die finanzschwache Mannschaft aus Deva frühzeitig aus dem Meisterschaftsbetrieb zurückziehen oder ob sie am Ende der Saison absteigen wird. Mit Victoria Brăneşti und Arieşul Turda haben bereits je eine Mannschaft aus jeder Serie die Konsequenzen gezogen und wegen fehlender Gelder das Handtuch geworfen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*