Zwei neu eingesetzte Direktoren

Beide allerdings nur interimistisch für vorerst sechs Monate im Amt

Donnerstag, 18. Januar 2018

wk. Reschitza – Zu den wenigen Beschlussvorlagen der ersten Tagung des Kreisrats Karasch-Severin im Jahr 2018 gehörte, neben einer Haushaltsumschichtung und der Abstimmung über die Verfügbarkeit über 2017 nicht ausgegebene Gelder, auch die Zustimmung zur provisorischen Ernennung von Direktoren zweier problematischer Institutionen, die vom Kreisrats finanziert und koordiniert werden: Instandhaltung der Kreisstraßen und Kinderschutz.

Kreisratspräses Silviu Hurduzeu (PSD) schlug dem Kreisrat die Frau eines der Juristen und Ökonomen des Kreisrats, Elena Amzoi, als Interimschefin der Direktion für Sozialfürsorge und Kinderschutz DGASPC vor, nachdem das ewige Gerangel mit deren Amtsvorgängerin, Dr. Ana Vasile, im Spätherbst 2017 durch deren Entlassung mittels Beschluss des Kreisrats beendet wurde. Elena Amzoi hatte das Amt bereits als Stellvertreterin von Ana Vasile mehrmals kurzfristig ausgeübt, auch, als ihre Amtsvorgängerin für mehrere Monate vom Kreisrat amtsenthoben war. Nun ist sie offiziell für sechs Monate ernannt und kann eventuell eine weitere sechsmonatige Verlängerung ihrer provisorischen Amtszeit auf Kreisratsbeschluss bekommen, wenn das zuständige Ministerium zwischenzeitlich keine Ausschreibung für die Postenbesetzung organisiert. Die Nominierung geschah mit der vorherigen Genehmigung seitens der Nationalagentur für Öffentliche Beamte.

Auf der selben Tagung wurde Gavriel Francisc Stika zum neuen Interims-Direktor der Kreisdirektion für Straßen und Brücken ernannt. Der aus einer Tschechengemeinde in der Donauklamm stammende Ingenieur war bislang per Ausschreibung Stellvertreter des Geschäftsführers von DJDP gewesen. Kreisratspräses Hurduzeu schlug ihn nun dem Kreisrat als DJDP-Geschäftsführer vor, nachdem sein Amtsvorgänger, Gheor-ghe Motolan, der zwei Sechsmonatszyklen lang interimistisch die Direktion leitete, sich keinem Besetzungswettbewerb gestellt hatte und nicht ein drittes Mal nominiert werden konnte. Motolan kam zurück auf seinen früheren Posten im Kreisrat, der des Dienststellenleiters in der Generaldirektion für Entwicklung.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*