Zwei neue Terminals für Temeswarer Flughafen

Freitag, 29. Dezember 2017

dc. Temeswar – Zwei neue Terminals soll der Temeswarer Traian-Vuia-Flughafen bis Ende 2019 bekommen. Dies kündigte die Flughafenleitung vor Kurzem an. Bis zum 31. März 2019 soll mit der finanziellen Unterstützung der Europäischen Union ein neues Terminal für Inlandsflüge gebaut werden, das Vorhaben kostet etwa 24 Millionen Lei. Das neue Terminal für Auslandsflüge, das bis Ende 2019 fertiggestellt werden soll, kostet zirka 69 Millionen Lei, ein Teil der Summe wird auch in diesem Falle von der Europäischen Union getragen. Für die Abfertigung der Auslandsflüge sind zwölf neue Check-Ins, zehn neue Gates und acht Kontrollstellen des Grenzschutzes vorgesehen. Sechs Gepäckkontrollanlagen sind ebenfalls geplant. Das Einzelhandels- und Gastronomieangebot wird entsprechend erweitert.

Für den bereits stark ausgelasteten Temeswarer Flughafen ist die geplante Erweiterung dringend notwendig. Sie soll eine Erhöhung der Fluggastzahlen von gegenwärtig 1,6 Millionen pro Jahr bis auf 3 Millionen ermöglichen. Da der Umsatz des Airports in diesem Jahr um etwa 31 Prozent, bis auf fast 51 Millionen Lei, gestiegen ist und sich auch der Gewinn bis auf 11,8 Millionen Lei im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt hat, wird der Flughafen für einen Teil der Investitionen selbst aufkommen. In diesem Jahr ist für 1,38 Millionen Lei die Erweiterung des Parkplatzes in Angriff genommen worden, bis Ende März 2018 wird jedoch noch gearbeitet. 1000 Autos könnten dann geparkt werden, gesonderte Parkplätze für Taxis, Busse und Lkw sind vorgesehen.

Ob es 2018 auch neue Verbindungen geben wird, ließ die Flughafenleitung allerdings offen. Man arbeite weiter an der Erweiterung des Angebots und sei im Gespräch mit mehreren Fluggesellschaften, hieß es. Die wichtigsten Airlines, die zurzeit den Traian-Vuia-Flughafen bedienen, sind Wizzair (mit Flügen nach Dortmund, Memmingen, Frankfurt-Hahn, Brüssel-Charleroi, Paris-Beauvais, Tel Aviv, Bari, Bologna, Mailand-Bergamo, Rom-Ciampino, Venedig, Treviso, Eindhoven, Barcelona, Madrid, Valencia und London-Luton), Ryanair (Brüssel-Charleroi, Berlin-Schönefeld, Düsseldorf-Weeze, Frankfurt-Hahn, Mailand-Bergamo, London-Stansted und Bukarest), Lufthansa (München und Frankfurt) sowie Tarom (Bukarest).

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*