Zweite Liga geht in die Winterpause

Montag, 02. Dezember 2013

Eine lange Winterpause wartet auf die Vereine der zweiten rumänischen Fußballiga. Zwei Spieltage der Rückrunde sind bereits absolviert. An die Frühjahrsrunde schließen auch die Play-Offs – ab dem sechsten Tabellenplatz – an. Nach 15 Spieltagen haben die Spitzenreiter beider Staffeln je 28 Punkte gesammelt, aber nicht überall lief es bei den Spitzenmannschaften in der letzten Partie vor der Winterpause nach Wunsch.

Rapid Bukarest blieb in der ersten Staffel trotz Heimniederlage gegen Tărlungeni in Front, auch weil zwei der Nächstverfolger, Clinceni und Jassy, patzten. So schaffte Slobozia nach einem Sieg gegen Clinceni den Sprung auf Platz zwei. In Jassy schließt Trainer Marius Lăcătuş einen Rauswurf nach der 1:2-Heimniederlage gegen Br²ila nicht mehr aus. Wenn er gehen müsse, dann würde er dies eben tun, so der Coach.

In der Weststaffel holten die beiden Erstplatzierten Punkte im Banat. Râmnicu Vâlcea schaffte in der vierten Nachspielminute den Ausgleich bei UTA Arad und sicherte sich so den zweiten Tabellenplatz hinter CSU Craiova, die Oltenier siegten bei Metalul Reschitza 2:0. Dies war die erste Heimniederlage für den Aufsteiger aus Reschitza, dessen Kader seit Wochen durch Verletzungen und Sperren geschwächt ist. Metalul rangiert trotzdem momentan auf einem Platz, der zum Saisonschluss in die Play-Offs führen wird. UTA hingegen ist mit elf Punkten Vorletzter der West-Serie.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*