Zweite Liga: In Staffel eins ist alles noch möglich

Montag, 14. Mai 2012

Die Aufstiegsaspiranten der zweiten rumänischen Fußballliga holten am 26.Spieltag allesamt Punkte. Noch mehr: Außer den bereits promovierten Kickern von Gloria Bistritz haben alle andern Spitzenmannschaften Siege eingefahren. Für Poli Temeswar schoss der als Torkanone im Winter vom FC Argeş geholte Rover Cârstea seinen ersten Treffer im Dress seiner neuen Mannschaft und trug zum 2:0 gegen den Abstiegskandidaten Mureşul Deva bei. Auch der Dritte, in Serie 2, Gaz Metan Severin, holte einen Sieg in dem Spitzenspiel der Runde gegen die zuletzt stark aufspielende Luceafărul Großwardein. Die Überraschung der Serie kommt jedoch aus Arad, wo die heimische UTA gegen die mit vielen Junioren bespickte Maramureş Baia Mare 0:1 unterlag.

In der ersten Staffel ließ sich Viitorul Konstanza nicht nochmal die Butter vom Brot nehmen und auf Platz zwei verdrängen. Gegen CS Otopeni bot sie beim 5:1 zumindest vom Resultat her ein Spiel wie ein zukünftiger Erstligist. Zwei Punkte weniger haben die ebenfalls siegreichen Teams aus Tulcea nach einem 2:0 gegen Farul Konstanza und Municipal Jassy, die Botoşani 1:0 schlug. Leise Hoffnungen auf einen der beiden ersten Plätze – die in die Erstklassigkeit führen – bleiben auch Săgeata Năvodari, Botoşani ist nach der Niederlage in Jassy für diese Saison weg vom Fenster.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*