Zweite Liga: Tabellenführer stolpern

Montag, 18. November 2013

Der FC Clinceni und CSU Craiova bleiben auch nach dem ersten Spieltag der Rückrunde in der zweiten rumänischen Fußballiga Spitzenreiter der beiden Staffeln. In der ersten Serie konnte CSMS Jassy auf den FC Clinceni nach Punkten aufschließen, nachdem der Tabellenführer sich zu Hause von Bacău 1:1 trennte und Jassy sich gegen Aufsteiger Unirea Tărlungeni 2:0 durchsetzte. Gloria Buzău schlug bei Farul Konstanza 4:1 zu und liegt damit derzeit auf einem Rang, der ihr am Ende der Saison einen Platz in der Play-Off-Runde sichern würde.

In der West-Staffel hält CSU Craiova trotz Niederlage bei Gloria Bistritz weiterhin allein die Spitzenposition. Daniel Brumă erzielte den einzigen Treffer der Partie und Bistritz rückt auf einen Zähler an den Spitzenreiter heran. Metalul Reschitza bleibt im Spitzenquartett, auch wenn die Mannschaft aus dem Banater Bergland ihr Spiel dieser Runde gegen ASA Neumarkt erst in zwei Wochen austrägt. Vor ihr liegt Râmnicu Vâlcea, nach einem knappen 1:0 über Slatina.

In Arad bemüht sich der vor einer Woche praktisch schon geschasste Trainer Eugen Trică um den Erhalt der Mannschaft, nachdem der bisherige Finanzier Adrian Marţian seinen Abschied verkündet hat. In vielen Kreisen ist Marţian ohnehin nicht mehr gewollt und wird als Urheber des Desasters bei UTA angesehen. Auf dem Platz kam es im westrumänischen Derby gegen den FC Bihor Großwardein zu einem torlosen Unentschieden. Bihor und UTA liegen im Wertungskeller auf den Rängen 10 bzw. 11 von insgesamt zwölf Mannschaften.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*