Zweite Verfassungsänderung seit 1991 Wahllokale ab 7 Uhr geöffnet

Fast 19 Millionen Bürger sollen über die Definition der Ehe abstimmen

Samstag, 06. Oktober 2018

Bild: pixabay.com

Bukarest (ADZ) - Fast 18,952 Millionen Bürger, 672.000 davon mit Wohnsitz im Ausland, sollen heute und morgen darüber abstimmen, ob sie mit dem vom Parlament verabschiedeten Gesetz über die Änderung der Verfassung einverstanden sind. Anfang September hatte die Volksvertretung beschlossen, dass Artikel 48 Absatz 1 der Verfassung den folgenden Wortlaut haben soll: „Die Familie gründet auf der freien Ehe zwischen einem Mann und einer Frau, auf deren Gleichheit sowie auf dem Recht und der Pflicht der Eltern, ihre Kindern großzuziehen, zu bilden und zu lehren.“

Die Befragung begann heute um 7 Uhr, sie endet morgen um 21 Uhr. In der Nacht auf Sonntag sind die Wahllokale geschlossen, die Bewachung übernehmen Einheiten der Polizei und der Gendarmerie. 18.662 Wahllokale stehen im Inland bereit, teilt die Zentrale Wahlbehörde mit, für das Ausland betreibt das Außenministerium 377 Lokale, die meisten davon sind in Ländern mit größeren rumänischen Gemeinschaften wie Spanien und Italien geöffnet. Das Innenministerium hat über 21 Millionen Wahlzettel verteilen lassen. Die Stimmabgabe erfolgt am Wohnort, wer jedoch verreist ist, darf seine Stimme in jedem Wahllokal abgeben. Die mehrfache Stimmabgabe wird als Straftat geahndet.

Der Sprecher der Wahlbehörde, Marian Muhuleț, teilte am Donnerstag mit, dass sich etwa 4000 Leiter von Wahllokalen zurückgezogen hätten, doch die Vorsitzender der Kreisgerichte hätten diese bereits ersetzt, da die Wahlbehörde eine Liste mit insgesamt 60.000 Personen zur Verfügung gestellt hat, die sich für den Einsatz bei der Durchführung der Referendums gemeldet hatten. Der Wahlvorgang werde deshalb in keiner Weise beeinträchigt, sagte Muhuleț.

 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*