Zweiter Sieg gegen FC Basel

Rumänischer Meister zieht in Gruppenrunde der Champions League ein

Donnerstag, 30. August 2012

Foto: Mediafax

Vier Siege in ebenso vielen Qualifikationsspielen zur Champions-League: Rumäniens Fußballmeister CFR Klausenburg hätte eigentlich allen Grund zur Freude. „Wir müssen und überlegen, wenn wir in der Champions-League Gruppenhase aufstellen“, zeigt sich der Vereinspräsident der Klausenburger, Iuliu Mureşan, wenige Minuten nach dem Rückspiel der Play-Off-Runde gegen den FC Basel besorgt. Die Verletztenliste der „Eisenbahner“ wird nämlich immer länger.

In der Partie selbst hatte der Stürmer Kapetanos in der 20. Spielminute das einzige Tor des Spiels erzielt, wonach die Klausenburger zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte in die Gruppenphase der Königsklasse im europäischen Vereinsfußball einziehen. CFR Klausenburg hatte bereits im Hinspiel in der Schweiz mit einem 2:1-Sieg die Weichen für ein Weiterkommen gestellt. Das 1:0 auf eigenem Platz war am Mittwochabend gelegentlich in Frage gestellt, als der erfahrenste Schweizer, Alexander Frei, kurz vor dem Pausenpfiff einen Strafstoß nach einem Foul von Torhüter Felgueiras an Marco Streller vergab. In der zweiten Halbzeit hatten beide Mannschaften die Gelegenheit einzuschießen, es blieb jedoch beim 1:0.  

Bakary Sare ist der dritte Leistungsträger von CFR Klausenburg, der verletzungsbedingt zumindest mittelfristig ausfällt. Ronny und Deac vervollständigen das prominente Trio, auf das Trainer Ioan Andone in den kommenden Monaten nicht bauen kann. Nun sollen kurzfristig mindestens zwei Neuverpflichtungen her, die der Mannschaft auch wirklich weiterhelfen, sagt Iuliu Mureşan.


Gestern Abend fand in Monte Carlo die Auslosung der Champions-League-Gruppen statt. CFR ist in dem Setztableau nur 29. und befindet sich bei der Auslosung im schlechtesten Topf 4. Damit droht dem rumänischen Meister eine ganz schwere Gruppe.  CFR könnte in der am 18. September startenden Gruppenphaseauf Chelsea, Bayern, Barcelona, Real, Manchester United, Arsenal, FC Porto oder AC Mailand (alle Topf 1) treffen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*